• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Sprachschüler und Nepalhelfer

23.07.2015

Dank der Unterstützung des Vereins „Bildungschancen im Blick“ (BiB) konnten 108 Schülerinnen und Schüler aus den Sprachlernklassen „eine wunderschöne, sonnige, friedliche, harmonische Tagesfahrt nach Dangast machen“, sagt Lehrerin Behice Sengün.

Für die Schüler ging das erste Schuljahr in Sprachlernklassen unterschiedlicher Schulformen (Grundschule, Oberschule, Förderschule und BBS) zu Ende. Nach den Sommerferien besuchen sie die Regelklassen, weiterführende Schulen oder beginnen eine Ausbildung. Einige bleiben in einer Sprachlernklasse, um fächerübergreifend die deutsche Sprache zu lernen, damit sie anschließend in einer Regelklasse Fuß fassen können.

Die Lehrkräfte organisierten den gemeinsamen Tag. Die Schüler starteten in bester Stimmung mit Picknickrucksäcken, Badesachen und Spielgeräten und genossen den Tag, freundeten sich an und kamen sich so auch in ihrer Sprachenvielfalt näher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hoch hinaus

Die Liebfrauenschule hat ihren Schülern in ihren Projekttagen zum Abschluss des Schuljahres auch einen Kletterkurs auf dem Schulhof geboten. Unter dem Motto „Du kannst nicht tiefer fallen als in Gottes Hand“ konnten sich die Schüler entsprechend gesichert in luftiger Höhe ausprobieren.

Wagniskurs am GEO

Besondere Sportangebote macht auch das Neue Gymnasium. Im Projekt „Abschlag Schule“ des Deutschen Golfverbands lernen NGO-Schüler in einer Golf-AG im Golfclub „Oldenburger Land“ chippen, pitchen, putten und lange Bälle zu schlagen. Im Oberstufensportkurs „Wagnis“ des Sportlehrers Otto Krippner geht es um lebenslange Lust am Sport, etwa mit Wasserski (Nethen), Kletterwald (Conneforde), Wavebordfahren und Slackline, aber auch Bogenschießen (SV Etzhorn).

Erfolg für Tennisspieler

Die Liebfrauenschule vertritt Niedersachsen beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis im September in Berlin (Jungen Jahrgang 2000 bis 2003). Die Liebfrauenschüler Alexander Ritter, Jan-Torge Wilken, Jim Bruns, Jan Heine, Ole Heine und Mika Bittner gewannen das Landesfinale in Hannover souverän.

Schüler helfen in Nepal

Für das GEO-Partnerprojekt in Nepal hat der Abiturjahrgang 2015 insgesamt 2150 Euro gespendet. Für Schulleiter Andreas Jacob ist das auch Ausdruck des guten Schulgeistes: „Das zeigt nicht nur das hohe Verantwortungsbewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler, sondern ist auch ein Zeichen der Verbundenheit mit dem GEO und dem GEO II in Kathmandu. Ich danke den Schülern sehr für diese schöne Spende.“

( )
( )

  www.shanti-leprahilfe.de 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.