• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Orientierungswoche: Studenten starten an der Uni

11.10.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-10-11T13:50:02Z 280 158

Orientierungswoche:
Studenten starten an der Uni

Oldenburg Aufregung, Unsicherheit, aber auch gaaaanz viel Vorfreude. So fühlen sich die Erstsemester, für die ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

Pünktlich zum Semesterstart organisierte die Universität Oldenburg am Montag den Informationsmarkt der Orientierungswoche. Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper hält seine Begrüßungsrede im größten Hörsaal gleich zweimal, da sonst nicht alle Studierenden teilnehmen können.

„Als ich 1971 mein Medizin-Studium in Göttingen begann, hatte ich das Gefühl, dass jetzt etwas Großes beginnt, ein neuer Lebensabschnitt. Um mich herum saßen so viele junge Menschen, denen es genauso ging. Eine richtige Orientierungswoche wie hier in Oldenburg gab es damals allerdings nicht.“

Etwas Neues beginnt auch für Marie Mansholt. Die 20-Jährige kommt aus Braunschweig und studiert Philosophie und Englisch auf Lehramt. Vor dem Studium hat sie als Aupair in Amerika gearbeitet. „Heute morgen war ich schon etwas aufgeregt, Sorgen habe ich mir aber eher weniger gemacht. Ich habe nur gehofft, möglichst schnell neue Leute kennenlernen zu können. In den letzten Tagen habe ich mich schon bei Facebook in verschiedenen Gruppen über die Orientierungswoche informiert.“ Sie nutzt sie, um sich in Oldenburg gut einzuleben und einen ordentlichen Überblick und Input zu bekommen – und vor allem neue Leute aus ihrer Fachschaft kennenzulernen.

Ihre Stände aufgebaut hatten u.a. die Fachschaften, der Asta, die Stiftung der deutschen Wirtschaft und die NWZ. „Wir planen jedes Jahr diesen Infomarkt. Den Studierenden soll eine Anlaufstelle für erste Fragen geboten werden“, erzählt Margit Landenthin von der Studienberatung.

Um den Erstsemestern den Einstieg an der Uni zu erleichtern, entwickelte die NWZ  gemeinsam mit der Universität eine App für Studierende. Vorgestellt wurde sie von Jürgen Janzen und Dieter Warnken für die NWZ.

Lena Braun beginnt mit ihrem Studium der Fächer Mathematik und Religion. „Ich freue mich sehr auf das Studium. Alles ist noch so neu, aber ich bin echt gespannt, was noch auf mich zukommen wird“, erklärt sie. Dass ihre ältere Schwester bereits studiert, ist für sie ein Glücksfall: „So fühle ich mich am Anfang nicht ganz allein.“

„Oldenburg ist echt schön“, freut sich „Ersti“ Patric Scheffrat, der sich für Politik und Informatik eingeschrieben hat. Aus der Nähe von Hannover zog er vor kurzem her. „Aber an der Uni muss ich mich noch zurecht finden. Für mich ist alles noch total unübersichtlich“, gibt er zu. Auch auf die neuen Kontakte ist er sehr gespannt. Und wie könnte man das besser, als auf einer Kneipentour, die von der Fachschaft für Politik organisiert wurde?

„Endlich kann ich mein Hobby zum Beruf machen“, strahlt Ersti Lisa Bennen. Sie ist leidenschaftliche Sportlerin, verbrachte ein Jahr in Amerika und ist nun für die Fächer Englisch und Sport (Gymnasial-Lehramt) eingeschrieben.

Mit neuen Taschen, Blöcken und Kugelschreibern bewaffnet, gestärkt mit ordentlich Studentenfutter, ist nun zumindest die richtige Grundlage für einen erfolgreichen Semesterbeginn geboten. Aufregend wird’s allemal.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Weitere Nachrichten:

Universität Oldenburg | Facebook