• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Projekt: Wenn Jugendliche zu Kurzfilmregisseuren werden

27.02.2015

Oldenburg Zum dritten Mal seit dem Schuljahr 2012/13 prämierte in dieser Woche im Oldenburger Schloss eine unabhängige Jury drei einminütige Handy-Kurzfilme. Dabei handelte es sich um den Abschluss des mehrmonatigen Kooperationsprojekts U_ACT („Young Art and Culture Ticket“) zwischen Schulen und den Oldenburger Stadt- und Landesmuseen.

Bei dem Projekt erhalten die beteiligten Schulklassen ab Klasse 7 kostenfreien Zugang zur Oldenburger Museumslandschaft. Ob Medienkunst, Kulturgeschichte oder Naturkunde, die angemeldeten Schüler hatten ein Jahr lang entsprechend ihren Interessen jederzeit freien Eintritt in Museen ihrer Wahl. Einzige Bedingung: Schüler und die betreuenden Lehrkräfte dokumentieren ihre Eindrücke und ihren Umgang mit den Museumsräumlichkeiten und –objekten in einem kurzem Handyfilm.

Eingereicht und begutachtet wurden in diesem Jahr 15 Handykurzfilme, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten. Sie alle standen im Mittelpunkt der von Prof. Rainer Stamm als Hausherrn eingeleiteten Preisverleihung im Oldenburger Schloss. Am Ende gab es drei Siegerfilme: Platz 3 ging an einen Wahlpflichtkurs des Jahrgangs 9 der Oberschule Eversten, Platz 2 erhielt eine Schülergruppe des Alten Gymnasiums Oldenburg (Jahrgang 10). Platz 1 ging, wie bereits im Vorjahr, an eine Gruppe der zehnten Klassen der Graf-Anton-Günther-Schule. Mit ihrem Handyfilm „Wahnsinn“ konnten sie die Jury letztendlich überzeugen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der Preisverleihung verkündete Mona Tiltsch (Edith-Ruß-Haus), dass U_ACT demnächst eine eigene und mit allen beteiligten Museen verlinkte Website erhalten werde, auf der die Ergebnisse der bisherigen drei Durchgänge sowie die Termine und Teilnahmebedingungen für die vierte Runde von U_ACT veröffentlicht würden.

Bis dahin werden sicherlich viele der jetzt beteiligten Schüler nochmals in den verschiedenen Museen auf Entdeckungstour gehen, und Exponate und Ausstellungsräume mit anderen Augen betrachten.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.