• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Klassentreffen: Wiedersehen bereitet Freude

23.04.2013

Haarenesch /Eversten /Ohmstede Für die ehemaligen Schüler der damaligen Mittelschule Margaretenstraße ging die Schulzeit vor 50 Jahren zu Ende. Mittlerweile hat sich nicht nur der Name der Einrichtung in Paulusschule geändert. 22 Ehemalige waren erschienen. Die damaligen Klassensprecher Berndt Erben und Gisela Günther hatten eine Feier nach „Oldenburger Art” vorbereitet: Treffpunkt war der „Etzhorner Krug” zur Kaffeetafel. Im Anschluss an die Stärkung wurde die alte Schule besichtigt. Die Busfahrt samt Stadtführer war nicht nur für die auswärtigen Ehemaligen besonders spannend – die Veränderungen der Stadtteile wurden von allen registriert. Weiter ging es mit einem Abendessen im „Etzhorner Krug”. Noch lange wurden Erinnerungen ausgetauscht und Poesiealben und alte Bilder betrachtet. Die Teilnehmer waren von dem Tag begeistert und haben den Vorsatz gefasst, sich in Zukunft alle drei Jahre wieder zu treffen.

Ehemalige Knabenschule

„Wir waren der erste Jahrgang, der statt acht nun neun Jahre zur Schule ging“, erklärte Volker Harms. Gemeint ist der Abschlussjahrgang der ehemaligen Knabenschule Eversten von 1963; inzwischen heißt die Einrichtung Comenius-Schule. Nun trafen sich die ehemaligen Mitschüler wieder. Den ganzen Tag lang verbrachten die früheren Schulkameraden gemeinsam: Den ersten Programmpunkt bildete ein Rundgang durch die Schule – mit von der Partie war der jetzige Schulleiter der Schule, Stephan Hagemann. Nach einem Mittagessen bei Volker Harms zu Hause am Huntedeich folgte eine von Ingo Harms geführte politische Stadtführung durch Eversten, bevor der Tag schließlich im Bloherfelder Lindenhof ausklang. Für Unterhaltung sorgte auch die Abschlusszeitung von damals, die für jeden Teilnehmer noch einmal kopiert worden war – samt Abschlussrede „mit den holprigen Reimen“, so Harms.

Ohmsteder Schule

Nach 50 Jahren trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Abgangsjahres 1963 der Ohmsteder Schule; viele wohnen heute noch dort. Auf Einladung der Organisatoren Marlis Penderak und Dittmar Hochartz kamen 27 Ehemalige von 38 zu diesem Treffen; spontan wegen Krankheit mussten zwei Schulkameraden aus Norwegen und Köln absagen. Als Überraschungsgast war der damalige Referendar Rüdiger Baumann dabei: Sein Erscheinen war tatsächlich unerwartet und trug zum Gelingen des Abends bei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Sekretärin der Ohmsteder Schule ermöglichte den ehemaligen Klassenkameraden zudem einen Rundgang durch die Schule – auch durch die früheren Klassenräume. „Da haben wir natürlich unsere alte Erinnerungen aufgefrischt“, so Hochartz. Nach einem Spaziergang durch Ohmstede und einem sättigenden Abendessen im Müggenkrug wurde bis in die Nacht geklönt. Dabei wurden auch viele Bilder ausgetauscht. Besonders einer alten Urkunde eines Schulausflugs kam viel Aufmerksamkeit zu. Die Mitschüler versprachen einander, sich künftig alle drei Jahre wiederzusehen.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.