• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Wirrwarr um Unterrichtsausfälle an Schulen

17.12.2010

OLDENBURG Die Welt ist weiß, aber am Ende auch gerecht: Während man am Neuen Gymnasium am Donnerstag befürchtete, in der achten Stunde noch über Klausuren zu schwitzen, machten sich die Schüler von AGO, Herbart und Cäci um 9.45 Uhr auf den Heimweg. Ihre Schulleiter wollten wegen des Wetters kein Risiko eingehen. Das sah dann auch die NGO-Leitung so: Nach der „Sechsten“ war Schluss, die Klausur fiel aus.

Dass Eltern davon überrascht wurden, hängt damit zusammen, dass weder Schulen noch Stadt die Info der drei Schulleiter an die Medien weitergaben. Stadtsprecher Andreas van Hooven räumte ein, „dass da bei uns noch Verbesserungsbedarf in der Kommunikation besteht“.

Die Stadt selbst hatte die Gefährdung als nicht so hoch eingeschätzt und keinen Unterrichtsausfall verfügt. Van Hooven: „Wir waren über die Lage umfassend informiert und wussten, dass das Tief zur Schulzeit nicht so viel Niederschlag bringt, wie zunächst gedacht.“ Zudem gelte der Grundsatz: „Kein Bus, keine Schule“ – die VWG habe aber gemeldet, dass sie im Regelverkehr fahre. Die Entscheidung der Schulleiter sei insofern nachvollziehbar, als die Schulen in Niedersachsen nur so lange über einen Ausfall beschließen könnten, wie die Busse noch führen. Wenn der Busverkehr zum Erliegen komme, dürften keine Schüler nach Hause geschickt werden.

Günter Tillmann, Leiter des Herbartgymnasiums, sagte:   „Wir konnten angesichts der Prognose nicht sicher sein, dass wir die Schüler zu einem späteren Zeitpunkt noch sicheren Rades und sicheren Fußes nach Hause bekommen. Das war uns aber wichtig.“ Schüler, die niemanden zu Hause hatten, konnten von Lehrern betreut werden.

Die anderen Schulen ließen den Unterricht laufen. Günther Hoyndorff, Leiter des Gymnasiums Eversten, sagte angesichts des noch leichten Schneefalls am Vormittag: „Dafür lasse ich die Schule nicht ausfallen.“ Er habe aber auch mehr Schüler aus dem direkten Umfeld und weniger Busschüler als die Innenstadt-Gymnasien. Die Gesamtschulen schickten die Schüler nach dem Mittagessen nach Hause.

Für diesen Freitag gab es von der Stadt am Abend noch keine Entscheidung (siehe Info-Kasten oben).

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.