• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Universität: Wissenschafts-Truck bringt Wattenmeer vors Schloss

25.06.2012

OLDENBURG Dem Wattenmeer steht Oldenburg nah, nicht nur geografisch: Auch die Universität forscht intensiv auf diesem Feld. An diesem Sonntag lag ein Stück Wattenmeer sogar direkt in der Innenstadt. Der Wissenschafts-Truck der Universität Groningen stand auf Einladung des Oldenburger Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) auf dem Schlossplatz, um gemeinsam über die Meeresforschung zu informieren.

„Wir wollen heute der Öffentlichkeit zeigen, an was wir forschen und potenzielle Studierende für unsere Arbeit begeistern“, erklärte Dr. Holger Winkler vom ICBM. Trotz des Dauerregens nahmen viele Besucher die Gelegenheit wahr, einen Blick in den zwölf Meter langen Lastwagen zu werfen und Winkler, seine Kollegin Dr. Birte Junge sowie Theo Jurriens von der Universität Groningen auszufragen. Großes Thema war besonders der Klimawandel. „Viele wollten gerne Lösungsansätze von uns hören“, berichtete Winkler. Das sei allerdings nicht ganz so einfach, sagte der Wissenschaftler lächelnd.

In den kommenden drei Tagen wird der große LKW weiterhin vor dem Schloss parken. An den drei Tagen sind allerdings nicht mehr die Bürger, sondern gezielt mehrere Schulklassen eingeladen. Schüler der IGS Flötenteich, der Cäcilienschule und der Paulusschule nehmen an einem gemeinsamen Projekt teil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei wird der Wissenschafts-Truck zum Klassenzimmer. Lehramtsstudierende des Fachs Biologie haben gemeinsam mit Professor Corinna Hößle im Rahmen von drei Seminaren Versuche zum Thema Wattenmeer vorbereitet. Jeweils sechs Studenten und 24 Schüler werden dann für 90 Minuten im Lastwagen daran arbeiten.

Dafür haben die kommenden Lehrer zum Beispiel Videosequenzen vorbereitet, die auf den Großbildschirmen gezeigt werden können. Sie können zudem mit Wasserproben oder modernen Mikroskopen arbeiten.

Die Schüler sollen in diesen besonderen Stunden natürlich viel über das Wattenmeer lernen. Doch auch für die Studenten geht es um wichtige Erfahrungen. Sie können direkt erleben, ob ihre Art zu lehren bei den Schülern zum erhofften Wissensgewinn führt.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.