• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Wo psychisch Kranke Gemeinschaft erleben

17.01.2013

Oldenburg Tagesstätten für psychisch kranke Menschen erfüllen ihren Auftrag. Für die Betroffenen kann sich der Aufenthalt in einer solchen Einrichtung positiv auf die psychiatrische Gesundheit auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hochschule für Angewandte Wissenschaft Hamburg, die am Mittwochnachmittag beim Bezirksverband Oldenburg vorgestellt wurde.

Auftraggeber war der Verband niedersächsischer Tagesstätten (VPTN). Der Bezirksverband, der selbst eine Tagesstätte für psychisch Kranke betreibt, trug mit einem Zuschuss von 1500 Euro zur Finanzierung der rund 6000 Euro teuren Ausarbeitung bei.

Für die Untersuchung hatten Professor Dr. Dieter Röh und Studentin Astrid Jörns-Presentati in zwölf niedersächsischen Tagesstätten, darunter vier aus dem Oldenburger Land, insgesamt 50 Besucher befragt. Zudem wurden Interviews mit 84 Klinikärzten, Mitarbeitern von Sozialpsychiatrischen Diensten und Berufsbetreuern geführt.

Nach Auskunft von Professor Röh gab die Mehrzahl der Nutzer an, dass die Tagesstätte ihnen einen Ort biete, an dem sie sich grundsätzlich wohlfühlen und an dem sie über den vorstrukturierten und angeleiteten Tagesablauf eine Stabilisierung ihrer psychosozialen Lage erfahren können.

Geschätzt werde die erfahrene Akzeptanz und die überwiegend auf Freiwilligkeit basierende Betreuungsstruktur. Viele Betroffene lebten, so Röh, in sozialer Isolation. Die Gruppenstruktur in der Tagesstätte stelle für sie eine besondere therapeutische Maßnahme dar. Röh: „Die Kontakte sind für die Leute sehr wichtig.“

Positiv bewertet wurde der Aufenthalt in einer Tagesstätte auch von den Ärzten und Betreuern. Die Studie hat nach Angaben von Röh auch gezeigt, dass in knapp 70 Prozent der untersuchten Fälle durch einen Tagesstätten-Aufenthalt eine stationäre Behandlung überflüssig wurde.

Psychische Erkrankungen sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Nach Einschätzung von Experten leidet jeder zehnte Deutsche unter einer psychischen Störung. Am häufigsten treten Angsterkrankungen oder Alkoholstörungen auf, gefolgt von Depressionen.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.