• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

EHEMALIGE: Zum Jubiläum vier Tage Programm

11.07.2008

OLDENBURG Wieder haben sich ehemalige Schulkameraden getroffen. Eine weitere Klasse sucht für ein geplantes Treffen noch nach Adressen früherer Mitschüler.

Herbartgymnasium

Gleich vier Tage wurde Jubiläum gefeiert: Der Abiturjahrgang von 1958 der damaligen Hindenburgschule (heute Herbartgymnasium) stimmte sich mit einem gemütlichen Beisammensein im Ratskeller auf das Wiedersehen ein. Schon dort schwelgten die Herren in Erinnerungen. Fotos von ihrer gemeinsamen Schulzeit brachten viele Begebenheiten wieder ins Gedächtnis. Anderntags gehörten die Ehemaligen zu den Ehrengästen der Entlassungsfeier der aktuellen Abiturienten des Herbartgymnasiums.

Am Abend stand der Besuch des Staatstheaters auf dem Programm. Man sah sich das Schauspiel „Der Hässliche“ an, um danach bei einem kleinen Umtrunk im „Bestial“ über die Erlebnisse des Tages zu plaudern.

Viel vor hatten die Herren auch am nächsten Tag: Sie besuchten die Ausstellung „Schon wieder Perlen!“ im Horst-Janssen-Museum, ließen sich durch den Schlossgarten führen, stärkten sich mit Kaffee und Kuchen im Schlosscafé „Curtiz“ und am Abend mit einem festlichen Menü im Hundsmühler Krug. Ein Ausflug ins Moor vom Torfwerk Moorkultur in Ramsloh aus sowie ein Mittagessen und eine Kaffeetafel in Bad Zwischenahn beendeten das Jubiläums-Treffen.

Schule Margaretenstraße

Seit der gemeinsamen Schulzeit an der Realschule Margaretenstraße (heute Paulus-Schule) sind 40 Jahre vergangen, seit dem einzigen Klassentreffen 18 Jahre: Jetzt feierte die frühere Klasse 10 c ein Wiedersehen. Das Organisationsteam bestehend aus Ursel Schlömer, Gerlinde Ahlf, Steffen Rüdebusch und Karl-Heinz Opatz hatte die früheren Mitschülerinnen und Mitschüler zur Schule gebeten. „Der Hausmeister führte uns durchs Gebäude. Wir sahen die Aula, die alte Küche und den Chemieraum wieder“, erzählt Gerlinde Ahlf. „Einiges ist unverändert geblieben.“

Nach einem einstündigen geführten Stadtrundgang kehrte die Gruppe in die „Kleine Burg“ ein. Und dort wurden alte Fotos und Poesiealben beguckt. „Besonders mussten wir über unsere Aufsätze von unserer Klassenfahrt nach Kiel lachen, denn da konnte man den Einfluss unserer Klassenlehrerin doch deutlich erkennen“, so Gerlinde Ahlf. Die Texte seien damals zu einem kleinen Büchlein gebunden worden.

Erst nach Mitternacht gingen die Ehemaligen auseinander – mit dem Versprechen, sich in fünf Jahren wieder zu treffen.

Schulzentrum Flötenteich

Wiedersehen nach 25 Jahren: Ein Klassentreffen möchte Carsten Heine im Herbst organisieren, doch noch fehlen ihm die Adressen aller Mitschülerinnen und Mitschüler des Abschlussjahrgangs der Klassen 10a und 10b von 1983 des Gymnasiums im Schulzentrum am Flötenteich. „Allerdings gibt es den einen oder die andere, die mit uns 1979 in die 7. Klasse kamen, aber die Schule vorher wechselten. Auch diese Mitschüler sollen herzlich eingeladen sein, mit uns zu feiern“, sagt Carsten Heine. „Um das ganze zu organisieren, brauchen wir zum einen Adressen unserer ehemaligen Mitschüler, zum anderen ist Mithilfe bei der Organisation ebenfalls willkommen.“ Wer Carsten Heine helfen kann, wird gebeten, sich mit ihm in Verbindung zu setzen: Per Handy ist er unter der Nummer 0171/931 85 87 zu erreichen oder per E-Mail unter HeiComp_OL@web.de

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.