• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Chihuahua-Dame büxt in Altenoythe aus

10.08.2013

Altenoythe /Wardenburg Aufgeben will Kristina Rosbander auf keinen Fall: Seit mehr als sieben Wochen sucht die 21 Jahre alte Oldenburgerin nach ihrer Chihuahua-Hündin Bella. Die Polizei wurde bereits eingeschaltet.

Und so fing alles an: Am 15. Juni brachte Kristina Rosbander Bella bei ihrer Freundin in Altenoythe unter, weil sie zu einer privaten Feier eingeladen war. „Als meine Freundin die Haustür öffnete, weil es dort geklingelt hatte, ist Bella ausgebüxt“, erzählt die junge Frau. Seither wurde die Hündin zwar nicht mehr gesehen, eine Spur gibt es aber doch, und die führt von Altenoythe nach Wardenburg. Wie Kristina Rosbander berichtet, erhielt der Tiernotruf des Tierschutzvereins Oldenburg am 19. Juni zwei Anrufe. Zunächst habe sich eine Frau, die sich als Wardenburgerin vorstellte, danach erkundigt, wie man mit einem Fundhund verfährt. Ihre Beschreibung des Vierbeiners habe genau zu Bella gepasst. Vom Fachmann bekam sie den Hinweis, sich an die Feuerwehr zu wenden.

Wenig später klingelte das Telefon wieder – diesmal war ein Mann am anderen Ende der Leitung. Man habe sich entschieden, den Hund zu behalten, teilte dieser mit. Die Erklärung vom Tiernotruf, dass er den Hund nur nach Ablauf einer Frist von einem halben Jahr behalten könne, wenn sich der Vorbesitzer nicht melde, habe den Mann anscheinend nicht überzeugen können.

Auf Nachfrage der NWZ  erklärte Lisa Kopietz, stellvertretende Leiterin des Oldenburger Tierheims, dass Fundtiere auf jeden Fall gemeldet werden müssen. Im Zweifel sollte man sich bei der jeweiligen Polizeidienststelle erkundigen.

Bella blieb verschwunden, und Kristina Rosbander schaltete die Wardenburger Polizei ein. Die habe sogar versucht, den Telefonanschluss der unbekannten Anruferin zu ermitteln, berichtet die 21-Jährige. Leider vergebens. Mit mehreren hundert Plakaten in Wardenburg und Friesoythe und mit Suchaufrufen auf Internetseiten und in sozialen Netzwerken wird seit Wochen nach der acht Monate alten Bella gefahndet.

Nun will Kristina Rosbander die Suche auch ausweiten, „denn man weiß ja nicht, ob die Anrufer wirklich aus Wardenburg kommen oder der Hund schon wieder in andere Hände abgeben wurde“, sagt sie.

Auffällig an Bella sei ihre Zeichnung, sagt Kristina Rosbander: weiß-beiges Fell, hellbrauner Rücken, weißer Kragen und ein dunkler Fleck auf dem Kopf. Die Hündin ist gechipt und bei der Hilfsorganisation Tasso registriert. Am Tag ihres Verschwindens trug sie ein großes K9-Geschirr mit der Aufschrift „Gangster“.

Hinweise – auch anonym – unter Telefon   04731/22297.

Susanne Gloger
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2108

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.