• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Brand In Ganderkesee
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

28-Jähriger verletzt Radfahrer und Polizisten

13.07.2019

Eversten Bei einem Raub am Ohlenbuschweg sowie einem anschließenden Polizeieinsatz sind am Donnerstagabend ein 19-Jähriger sowie ein Polizeibeamter leicht verletzt worden.

Der 19-jährige Oldenburger hatte sich um 18.40 Uhr zunächst telefonisch bei der Polizei gemeldet und erklärt, dass er kurz zuvor Opfer eines Raubdelikts geworden sei. Seiner Schilderung zufolge war er mit seinem Fahrrad am Niklasteich unterwegs. Als er an einer Gruppe von sechs bis acht Personen vorbeifuhr, sei er von einem Mann aus dieser Gruppe angesprochen worden.

Der 19-Jährige habe daraufhin angehalten und sei unvermittelt von dem Unbekannten mit Faustschlägen traktiert worden. Der Angreifer habe ihm dann seine Kopfhörer entrissen; dem Radfahrer sei es schließlich jedoch gelungen, die Flucht zu ergreifen. Der Oldenburger gab den Beamten eine genaue Beschreibung des Täters, woraufhin mit mehreren Streifenwagen nach dem Mann gefahndet wurde.

Nur wenige Minuten später traf eine Streifenbesatzung an der Hundsmühler Straße auf eine fünfköpfige Personengruppe. Zwei Männer aus dieser Gruppe ergriffen sofort die Flucht, als sie den Streifenwagen sahen. Bei den übrigen Personen handelte es sich um einen 19-jährigen Oldenburger sowie zwei weitere Männer im Alter von 20 und 28 Jahren. Im Verlaufe der Kontrolle wurde der 28-Jährige immer aggressiver und beleidigte die Beamten. Als er festgehalten wurde, schlug und trat er um sich und versuchte, Gegenstände nach den Beamten zu werfen.

Mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte konnte der 28-Jährige schließlich mit Handfesseln fixiert werden, wobei er weiterhin nach den Beamten trat und sie bespuckte. In seinen Taschen fanden die Beamten Betäubungsmittel. Zur Verhinderung weiterer Straftaten musste er die Nacht in der Zelle verbringen. Bei dem Einsatz wurde ein 37-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt. Der 19-jährige Radfahrer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Ob einer der kontrollierten Männer mit dem Raub in Verbindung gebracht werden kann, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.