• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Busfahrer mit Notfallhammer attackiert

07.06.2016

Oldenburg /Bad Zwischenahn Leichte Verletzungen hat ein Busfahrer bei einer Attacke durch zwei Fahrgäste auf der Linie 310 in Höhe der Haltestelle Dürerstraße (Ofen) erlitten. Zwei Männer – ein 19-jähriger kosovarischer Staatsbürger und ein 25-Jähriger mit albanischer Staatsbürgerschaft – waren mit dem Fahrer wegen ihres nichtgültigen Jugendfreizeittickets in Streit geraten.

Die Auseinandersetzung sei eskaliert, als der Busfahrer die beiden Fahrgäste nicht aussteigen lassen wollte, berichtet Morell Predoehl, Leiter Vertrieb und Marketing bei der Verkehr und Wasser GmbH (VWG). Die Männer hätten den Fahrer daraufhin mit dem Notfallhammer bedroht. Der wiederum habe zur Verteidigung eine Spraydose aus seiner Tasche geholt.

Daraufhin hätten die beiden Männer eine Scheibe eingeschlagen, den Bus verlassen und von außen mit Holzlatten auf das Fahrzeug eingeschlagen. Eine Scheibe sei zu Bruch gegangen und habe den Fahrer leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Der Zwischenfall hat sich bereits am 2. Mai gegen 18 Uhr auf der Fahrt nach Oldenburg ereignet, wie Predoehl berichtete. Ein NWZ -Leser hatte den Vorfall beobachtet und die Redaktion angesprochen, weil er eine Berichterstattung vermisste.

Heiner Vorwerk, Sprecher des Polizeikommissariats Bad Zwischenahn, sprach von einem Missverständnis bei der Information der Öffentlichkeit: „Natürlich muss so etwas öffentlich gemacht werden“, betonte der Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes des Kommissariats. Schon bei der Aufnahme der Tat habe sich ein Fehler eingeschlichen: So habe die junge Kollegin die August-Hinrichs-Straße in Oldenburg als Tatort angegeben. Die liegt allerdings auch auf Zwischenahner Gebiet. Im dortigen Kommissariat sei der Vorfall zunächst gelandet, dann aber an das zuständige 2. Fachkommissariat in Oldenburg weitergeleitet worden, sagte Vorwerk. Dann habe sich bei Pressearbeit die eine Dienststelle auf die andere verlassen.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.