• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Betrunkener Radler bedroht Sanitäter und Polizisten

15.04.2019 - aktualisiert vor 35 Minuten

Kreyenbrück Betrunken und dann auch noch aggressiv: Mit einem Aufenthalt in der Zelle begann der Samstagmorgen für einen 20-jährigen Oldenburger.

Wie die Polizei mitteilt, wurde am Samstag gegen 9.45 Uhr ein Rettungswagen zu einem Einkaufsmarkt an der Cloppenburger Straße in Kreyenbrück gerufen. Hier sollte eine betrunkene Person angeblich hilflos bei einem Fahrrad liegen. Als die Sanitäter eintreffen, flüchtet der Betrunkene, ein 20-jähriger Oldenburger, mit dem Fahrrad. Er kommt allerdings nicht weit, nach wenigen Metern stürzt er „alkoholbedingt“ und „ohne Fremdeinwirkung“, wie die Polizei es ausdrückt. Später wird bei ihm ein Alkoholwert von 2,12 Promille festgestellt.

Doch zuvor wird der nun in einem Beet liegende Oldenburger ein zweites Mal durch die Sanitäter angesprochen. Seine Reaktion: Er beleidigt die Rettungskräfte und holt einen Hammer aus seiner Jacke. Der gestürzte Radler droht, die Sanitäter mit dem Hammer zu schlagen, woraufhin diese die Polizei rufen. Aber damit nicht genug: Im Rahmen der Personalienfeststellung reagiert der 20-Jährige zunehmend aggressiver, beleidigt auch die eingesetzten Polizeibeamten und bedroht auch sie mit dem Hammer. Um Angriffe zu vermeiden, bleibt den Beamten nichts anderes übrig: Sie fixieren den Betrunkenen.

Um zu vermeiden, dass der junge Oldenburger weiter betrunken Rad fährt oder gar weitere Straftaten begeht, „wird er einer Gewahrsamszelle zugeführt, wo ihm aufgrund der Trunkenheitsfahrt eine Blutprobe entnommen wird“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.