• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Auszeichnung: Lob für beispielhaften Einsatz

02.11.2010

OLDENBURG Sie haben Menschen vor dem Ertrinken gerettet, Räuber überwältigt und flüchtende Diebe gestellt: Durch ihren Einsatz gaben mutige und couragierte Bürger ein positives Beispiel, das besonderen Dank verdient. Im Pressehaus an der Peterstraße traf sich am Montagabend eine hochkarätig besetzte Jury, um über die Vergabe des von NWZ  und Präventionsrat ausgelobten Zivilcourage-Preises zu entscheiden.

Der Preis unter dem Motto „Schau hin! Sag was! Tu was!“ wird seit 2003 regelmäßig ausgeschrieben, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene auszuzeichnen, die zum Beispiel Gewalt oder Kriminalität verhinderten oder durch selbstloses Verhalten Hilfe für andere leisteten.

Aus den aktuellen elf in der NWZ  vorgestellten Fällen mussten am Montagabend als Juroren auswählen: Oberbürgermeister Gerd Schwandner, Polizei-Chef Johann Kühme, Amtsgerichtsdirektor Jürgen Possehl, Leffers-Geschäftsführer Ulrich Mann, Präventionsrats-Vorsitzender  Gerd Koop, Präventionsrats-Projektleiterin Christiane Reuter-Wetzel und NWZ -Chefredakteur Rolf Seelheim.

„Es sind wieder viele gute Fälle dabei“, sprach Amtsgerichtsdirektor Possehl im Namen aller Jurymitglieder den Kandidaten ein großes Lob aus. „Alle haben für ihren Einsatz einen Preis verdient“, meinte Polizei-Chef Kühme. Und Oberbürgermeister Schwandner fand es bemerkenswert, dass einige Kandidaten auch ein hohes Risiko eingegangen waren, um anderen Menschen zu helfen oder eine Straftat zu vereiteln.

Wer den Zivilcourage-Preis und die weiteren Geldpreise bekommt, wird erst am Mittwoch, 24. November, 15 Uhr, bei einer Feierstunde in der Exerzierhalle am Pferdemarkt (Spielstätte des Staatstheaters) bekanntgegeben. Die Geldpreise im Gesamtwert von 1750 Euro hat die Firma Leffers gestiftet. Die Auszeichnung der Sieger wird Oberbürgermeister Gerd Schwandner (Schirmherr des Präventionsrats) vornehmen.

bemerkte Rauch aus der Nachbarwohnung und griff überlegt ein. Mit einer Decke löschte der 35-Jährige schnell den Brand.

organisierte die Rettung für einen Mann, der in die Haaren gefallen war. Dank des Einsatzes der 28-Jährigen konnte der Betrunkene mit vereinten Kräften rechtzeitig aus dem Wasser gezogen werden.

verfolgte in seinem Taxi drei junge Fahrraddiebe. Der 51-Jährige informierte die Polizei, die die Täter dann stellte.

holte frühmorgens einen betrunkenen Fahrradfahrer von der Autobahn. Um einen Unfall zu verhindern, lud die 33-Jährigen den Mann in ihren Kleintransporter ein.

griff bei einem Wohnungsbrand beherzt ein. Der 30-Jährige brachte die Wohnungsinhaberin in Sicherheit.

klärten einen Handtaschen-Raub auf. Die beiden 21-Jährigen verfolgten und überwältigten den Täter.

rettete einen Mann, der nachts in die eiskalte Haaren gefallen war. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hielt der 43-Jährige den Kopf des Verunglückten über Wasser.

bemerkte nachts einen Brand in einer Kindertagesstätte. Der 72-Jährige alarmierte Anwohner und Feuerwehr.

versorgte einen verwirrten Rentner. Durch die Hilfe des 23-Jährigen kam der Pflegebedürftige schnell zurück ins Heim.

verfolgte junge Männer, die eine Schaufensterscheibe eingeschlagen hatten. Der 40-Jährige führte die Polizei zu den Tätern.

griff nach einem Rucksack-Diebstahl mutig ein. Der 31-Jährige verfolgte und stellte den Täter.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.