• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

400 Radler müssen zahlen

14.11.2017

Oldenburg Bei einer Fahrradkontrollaktion hat die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland in der vergangenen Woche in Oldenburg etwa 400 Radfahrer mit zum Teil erheblichen Beanstandungen angehalten und kontrolliert. So stellten die Kontrollkräfte in mehr als der Hälfte der insgesamt registrierten Verstöße (223) eine nicht ausreichende oder defekte Beleuchtung fest, teilte die Polizei am Montag mit.

In 63 Fällen mussten die Beamten eingreifen, weil ein Radfahrer während der Fahrt ein Mobiltelefon in der Hand hielt. In etwa 50 Fällen fuhren sie auf der falschen Radwegseite oder im Fußgängerbereich. Mit insgesamt 55 Beamten war die Polizeiinspektion bei der Kontrolle im Einsatz.

Das Ziel dieser zweiten „Fahrradkontrollwoche“ in diesem Jahr war es, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Radfahrerbeteiligung zu reduzieren und insbesondere in der dunklen Jahreszeit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Kontrolle fand von Montag bis Freitag, jeweils ab den frühen Morgenstunden bis in den Abend hinein, statt.