• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Jugendliche verzweifeln am Zigarettenautomaten

27.01.2020

Oldenburg Von der Polizei nach Hause gebracht wurden zwei Jugendliche, die beim Versuch, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, erwischt worden waren. Tatzeit war am Samstag um 10 Uhr. Laut Mitteilung der Polizei hatte ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, wie sich zwei Jungs an einem in der Straße Junkerburg aufgestellten Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Der Mann informierte umgehend über Notruf die Polizei.

Als die erste Polizeistreife am Tatort eintraf, flüchteten die beiden Tatverdächtigen zu Fuß. Nur wenige Minuten später führten die Fahndungsmaßnahmen aber zum Ergreifen der mutmaßlichen Täter. Laut Polizei handelt es sich um Jugendliche aus Oldenburg und Bad Zwischenahn im Alter von 15 und 17 Jahren. Am Zigarettenautomaten entstand lediglich geringfügiger Schaden. Es war den jugendlichen Tätern in der Kürze der Zeit nicht gelungen, den Zigarettenautomaten zu öffnen, so dass nur eine „Versuchstat“ vorlag. Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre, wie es heißt, wenig begeisterten Eltern übergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.