• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Mann flüchtet vor Polizei und verletzt einen Polizisten

24.05.2018

Oldenburg Ein 28-jähriger Mann ist in der vergangenen Nacht in Oldenburg vor der Polizei geflohen und hat einen Beamten leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kontrollierte eine Streife an der Poststraße einen mit drei Männern besetzten Transporter gegen 0.50 Uhr. Es stellte sich heraus, dass einer der Fahrzeuginsassen keine gültigen Ausweispapiere hatte.

Um die Identität sowie den Aufenthaltsstatus des Asylbewerbers überprüfen zu können, brachten die Beamten den 28-jährigen Algerier zur Dienststelle am Hauptbahnhof. Dort kam raus, dass der Mann keine gültige Aufenthaltserlaubnis besaß. Nach der Überprüfung sollte der Algerier zur Wache am Friedhofsweg gebracht werden.

Noch am Bahnhof versuchte der 28-Jährige zu flüchten und rannte durch das Gebäude in Richtung ZOB, wo er sich schließlich hinter einem Parkscheinautomaten versteckte. Die Beamten verfolgten den Mann und forderten ihn auf aufzustehen. Dabei trat der Mann einem Beamten gegen das Knie und schlug um sich. Den Polizisten gelang es, den hochaggressiven Mann zu überwältigen. Er wurde in Gewahrsam genommen. Der 34-jährige Beamte wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.