• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verkehr nach Unfall auf A28 beeinträchtigt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Zwischen Oldenburg Und Hatten
Verkehr nach Unfall auf A28 beeinträchtigt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Hoher Schaden durch Mülltonnenbrand

29.07.2019

Oldenburg Hoher Sachschaden ist bei einem Feuer am frühen Sonntagmorgen am Escherweg entstanden. Auf dem Areal im Bereich der Alten Fleiwa, auf dem vorrangig Firmen aus dem Technologie- und IT-Bereich untergebracht sind, brannten mehrere Müllcontainer. Wie viele, das konnte die Feuerwehr auch Stunden später nicht sagen. Das Feuer sei so intensiv gewesen, dass die 1000-Liter-Behälter ineinander verschmolzen waren, berichtete Oliver Schweder, diensthabender Einsatzleiter der Oldenburger Berufsfeuerwehr am Sonntagvormittag, auf Nachfrage der NWZ.

Angefangen hatte der Einsatz um kurz nach 4 Uhr mit der Meldung, am Escherweg brenne eine Mülltonne. Deshalb, so Schweder, sei man zunächst nur mit einem Löschfahrzeug angerückt. „Doch der Fahrer sah dann schon von Weitem, dass da mehr brannte“, erzählt der Brandamtmann, der in der Nacht selber nicht im Dienst war. Vor Ort waren dann schließlich drei Fahrzeuge und insgesamt zehn Feuerwehrkräfte.

Nach ungefähr einer Stunde war deren Arbeit vorbei. Laut Oliver Schweder schlugen die Flamme so hoch und die Hitzeentwicklung war so immens, dass auch das nahe Firmengebäude beschädigt wurde. „Es sind Betonteile abgeplatzt und mehrere Scheiben zerstört worden. Außerdem wurden zwei Autos beschädigt.“ Durch die Dämmstoffe des Gebäudes sei der Brand dann aber nicht weitergeleitet worden. Da der Rauch auch in das Gebäude gezogen sei, seien die Räume von der Feuerwehr belüftet worden, so Schweder. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen.

Welchen Inhalt die Müllcontainer hatten, konnte der Feuerwehrsprecher nicht sagen. Zur Sicherheit hatten die Einsatzkräfte die verkohlten Reste noch nach Abschluss der Löscharbeiten durchwühlt. „Vermutlich waren es Papierabfälle und Restmüll“, sagt Oliver Schweder, der den Brandort zu seinem Dienstbeginn kontrolliert hatte. „Es besteht keine Gefahr für die Statik des Gebäudes“, betont er.

Zur Brandursache kann der Feuerwehrmann aber noch nichts sagen. Ob jemand mit Absicht oder aus Versehen etwas in einen der Müllbehälter geworfen hat, das das Feuer ausgelöst hat, sei nicht geklärt. Auch nicht eindeutig klar ist laut Schweder, ob der Brand wirklich in einem dieser Container entstanden ist.

Ebenso gibt es noch keine konkreten Angaben zur Schadenshöhe. „Sie ist auf jeden Fall erheblich und liegt im fünfstelligen Bereich“, schätzt Oliver Schweder.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.