• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Direkt vom Geschäft ins Gefängnis

05.02.2019

Oldenburg Bereits am vergangenen Mittwoch kam es in einem Elektronikmarkt am Posthalterweg zu einem räuberischen Diebstahl – nach Aussage eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes war um 12.40 Uhr ein Mann dabei beobachtet worden, wie er zwei hochwertige Computer aus einem Regal nahm und in einer Plastiktüte verstaute, wie die Polizei erst jetzt berichtet.

Dann sei der Mann Richtung Ausgang gelaufen, um das Geschäft zu verlassen. Gemeinsam mit einem Kollegen habe sich der Security-Mitarbeiter dem mutmaßlichen Dieb in den Weg gestellt und ihn festgehalten. Der Mann habe dann jedoch versucht, sich loszureißen und zu flüchten. Die beiden Mitarbeiter konnten dies verhindern, indem sie den Mann nach einem kurzen Gerangel zu Boden brachten und fixierten. Der 21-jährige Rumäne wurde dann der Polizei übergeben, die ihn vorläufig festnahm. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erließ ein Richter noch in der vergangenen Woche Haftbefehl gegen den Mann. Der 21-Jährige befindet sich nun bis zur Hauptverhandlung in Haft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.