• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Aus Wortgefecht in der Wallstraße wird Schlägerei

16.09.2019

Oldenburg Ganz schön rabiat ging es am Wochenende in der Innenstadt zu. Wie die Polizei mitteilt, gerieten am frühen Sonntagmorgen in der Wallstraße mehrere unbekannte Personen zunächst verbal aneinander. Gegen 2.45 Uhr wurde daraus aber eine Schlägerei, bei der drei bis dahin unbeteiligte Männer im Alter von 25 bis 29 Jahre auch noch was abbekamen. Laut Polizei wurden sie mit Faustschlägen sowie mit Schlägen mit der flachen Hand und dem Werfen von Stühlen attackiert und dadurch verletzt. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon   790 4115 zu melden.

Eine weitere Körperverletzung ereignete sich den Angaben zufolge wenig später in der Baumgartenstraße. Eine stark angetrunkene Frau, deren Stimmung sehr stark schwankte, sollte dort eines Lokals verwiesen werden. An der Garderobe konnte die 28-Jährige dem Personal nicht ihre Garderobennummer vorweisen, so dass sich die Ausgabe der Jacke verzögerte. Daraufhin reagierte die Betrunkene laut Polizei zunehmend ungehaltener, beleidigte das Personal und verletzte die Kassiererin am Hals. Da sie sich letztendlich auch noch weigerte, die Lokalität zu verlassen, wurde neben der Körperverletzung und der Beleidigung noch ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Um eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf dem Schlossplatz musste sich die Polizei bereits am Samstag gegen 10.30 Uhr kümmern. Die alarmierten Beamten trafen die beiden alkoholisierten Kontrahenten auch an. Hinweise auf Straftaten lagen zwar nicht vor, aber die Grundstimmung war aggressiv. Deshalb wurden gegen den 22-Jährigen und den 23-Jährigen Platzverweise für die Innenstadt erteilt. Laut Polizei kam der 22-jährige Oldenburger dem trotz mehrfacher Aufforderung nicht nach. Also wurde der Mann mit zur Polizeidienststelle genommen. Dort beruhigte sich der Oldenburger wieder und wurde schließlich entlassen. Da er dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen war, wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet; ihn erwartet nun ein Bußgeld im dreistelligen Bereich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.