• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Oldenburg startet friedlich ins neue Jahr

02.01.2018

Oldenburg Eine gute Nachricht hat die Polizei am ersten Tag des neuen Jahres parat: Die Beamten mussten in der Silvesternacht so selten eingreifen wie schon lange nicht mehr. „Es war eine ausgesprochen ruhige Schicht mit wenigen Einsätzen“, sagte ein Sprecher am Neujahrsmorgen der NWZ. „Wie an einem normalen Wochenende.“

Am schwerwiegendsten waren zwei Alkoholfahrten. Am frühen Neujahrsmorgen, gegen 6.30 Uhr, wurde eine 28 Jahre alte Oldenburgerin am Theaterwall kontrolliert. Der Alkoholwert lag bei 1,45 Promille. Zwei Stunden später zogen die Beamten einen 24 Jahre alten Oldenburger in der Heiligengeiststraße aus dem Verkehr. Er hatte sich ebenfalls alkoholisiert (1,72 Promille) ans Steuer gesetzt. Beide Alkohol-Fahrer mussten nicht nur ihre Autos stehen lassen; sie erwartet nun auch eine Strafanzeige.

Zuvor waren die Beamten zu einer Apotheke in der Kreyenstraße ausgerückt. Unbekannte hatten dort gegen 2.30 Uhr eine Scheibe eingeschlagen. Ob die Diebe Beute machen konnten, blieb nach den ersten Ermittlungen zunächst offen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise (Tel. 790-4115).

Eine positive Bilanz verzeichnen auch die städtischen Verkehrsbetriebe. Die Silvesternacht sei bei der VWG „insgesamt – wieder einmal – recht ruhig und gesittet“ verlaufen, berichtet Abteilungsleiter Morell Predoehl. Insgesamt weit über 5000 Fahrgäste hätten das Angebot der VWG in der Silvesternacht genutzt. Erfreulich sei, dass auch die relativ neuen Nachtexpress-Verbindungen nach Sandkrug und Richtung Wardenburg mit jeweils über 400 beziehungsweise über 200 Fahrgästen sehr gut angenommen worden seien. „Vielfach ernteten die Busfahrerinnen und Busfahrer Lob dafür, dass sie in der Silvesternacht arbeiten“, freut sich Predoehl.

Einen Zwischenfall meldete ein Busfahrer gegen fünf Uhr. Passanten hätten bei einem Bus der Nachtlinie Am Schmeel/Ecke Tweelbäker Tredde mit einer Bierflasche eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeworfen. Die Polizei sei alarmiert worden, die Täter hätten aber wohl flüchten können, berichtet Pre­doehl. „Leider ist dadurch die Fahrt bis zum Lappan ausgefallen.“ Die VWG habe ein Ersatzfahrzeug mit Reservefahrer auf den Weg gebracht.

Die nächtlichen Partys im Stadtgebiet waren gut bis sehr gut besucht. An einigen Stellen wurde bis nach Tagesanbruch gefeiert. In der Wallstraße beispielsweise waren noch um neun Uhr Silvester-Gäste in einem Club. Allerdings hatten auch in diesem Jahr wieder viele Festgäste zu tief ins Glas geschaut und mussten zum Teil mit Notdiensteinsätzen medizinisch betreut werden.


  Fotos von Partys:   www.nwzonline.de/oldenburg-stadt 
Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2101