• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Unglück oder Mordversuch?

24.08.2017

Oldenburg Bewusster Wurf, eher ein Unglück – oder hat der Schockmoment am Sonntagabend unterhalb der Autobahnbrücke Butjadinger Straße, als ein Stein durch die Windschutzscheibe eines durchfahrenden Audis knallte, doch noch andere Gründe? Bislang scheint die Polizei noch keinen konkreten Ermittlungsansatz für den vermeintlichen Steinwurf zu haben. Was es gibt: Eine zerschlagene Windschutzscheibe, die Aussage des betroffenen 23-jährigen Fahrers aus Oldenburg und seines 24-jährigen Beifahrers – wie auch besagten Stein. Dieser Kiesel ist gute 5 Zentimeter groß, schon deutlich angegrünt, und lag nach dem Vorfall am Sonntag gegen 21.40 Uhr genau zwischen Fahrersitz und Mittelkonsole des Audis.

Unter Hochdruck wird ermittelt, wie genau und unter welchen Voraussetzungen er dahin gelangen konnte. Denn zwischen einem „Tötungsvorsatz mit gemeingefährlichen Mitteln“, versuchtem Mord und einem alternativen „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ liegen viele Jahre Freiheitsstrafe.

Nachdem sich zunächst die Autobahnpolizei des Falls angenommen hatte, ermittelt nun die Polizeiinspektion Oldenburg – hier insbesondere die Zentrale Kriminalinspektion (ZKI), was wiederum dafür sprechen könnte, dass der Vorfall als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wird. Dennoch werde weiterhin „in alle Richtungen“ ermittelt, heißt es kurz und knapp von der Polizei. Möglich aber auch, dass das Landeskriminalamt bereits involviert ist oder sein wird, um beispielsweise etwaige Fingerabdrücke und Spuren auf dem Stein auszuwerten.

Derweil läuft die Suche nach der von den Opfern beschriebenen Person weiter: Ein Mann auf einem vermutlichen Hollandrad soll sich unmittelbar vor dem Steineinschlag auf der Brücke befunden haben. Zeugen melden sich unter Tel. 790 41 15.

Marc Geschonke Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.