• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Straftat In Oldenburg: Dumm gelaufen – Wohnungsschlüssel überführt Ladendieb

07.04.2020

Oldenburg Nur wenig Erfolg hatte am Montagvormittag ein 34-Jähriger, der nach einem Ladendiebstahl vor zwei Mitarbeitern flüchtete. Nachdem er zunächst mit seiner Beute – mehrere Packungen Tabak im Wert von mehr als 130 Euro – aus einem Verbrauchermarkt am Posthalterweg entkommen konnte, wurde er kurz darauf von einer Polizeistreife gefasst.

Eine Beteiligung an dem Diebstahl stritt der Mann zwar ab. Die Beamten nahmen die Personalien des 34-Jährigen dennoch auf und stellten anschließend die auf dem Fluchtweg zurückgelassene Tasche sowie die Jacke sicher – samt Wohnungsschlüssel. Und der passte beim anschließenden Besuch bei dem 34-Jährigen in Nadorst ins Schloss. Gegen den Oldenburger wird nun wegen gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt.

Ein Kassierer des Verbrauchermarktes hatte den Mann gegen 9.20 Uhr dabei beobachtet, wie er den Tabak in eine Sporttasche packte, den Kassenbereich durchquerte und flüchtete. Der 53-jährige Kassierer sowie ein weiterer Mitarbeiter nahmen sofort die Verfolgung des Mannes auf. Der mutmaßliche Dieb rannte aus dem Geschäft in Richtung Autobahnwall, wo er vor einem Stacheldrahtzaun die Sporttasche mit dem Diebesgut und seine Jacke zurückließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schließlich verloren die beiden Verfolger den Mann aus den Augen und alarmierten die Polizei. Einer Streifenwagenbesatzung fiel noch während der Anfahrt zum Tatort an der Ecke Ammerländer Heerstraße/Pophankenweg ein Fußgänger auf, auf den die Beschreibung der beiden Zeugen passte.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.