• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lkw ausgebrannt – Verkehrsbehinderungen auf der A 29
+++ Eilmeldung +++

Dreieck Ahlhorner Heide
Lkw ausgebrannt – Verkehrsbehinderungen auf der A 29

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

So steht der Drahtesel sicher

23.04.2019

Oldenburg Mit dem Frühling beginnt die Radsaison und auch die Fahrraddiebe werden wieder aktiver. Radler sollten sich deshalb Gedanken über den Diebstahlschutz ihres Rades machen. Denn seit Jahren ist die Zahl der Fahrraddiebstähle unverändert hoch.

So wurden im vergangenen Jahr laut Polizeistatistik in Oldenburg 1538 Räder als gestohlen gemeldet. Dabei ist es gar nicht so schwer, die Drahtesel effektiv zu sichern. „Schon einfache Maßnahmen können vor Fahrraddiebstahl schützen“, erklärt Gerhard Klotter, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Folgende Maßnahmen empfiehlt die Polizei:

  Nutzen Sie stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser mit massivem Schließsystem aus hochwertigem Material.

  Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit dem Rahmen, Vorder- und Hinterrad an einem fest verankerten Gegenstand an oder mit anderen Rädern zusammen. Das gilt auch in Fahrradabstellräumen.

 Wenn Sie ein Elektrofahrrad abstellen, nehmen Sie wertvolle Zubehörteile wie den Akku immer mit oder sichern Sie diesen mit einem zusätzlichen stabilen Schloss. Akku-Schlösser, die viele Elektrofahrräder haben, reichen als Diebstahlschutz nicht aus.

  Vermeiden Sie, Ihr Rad in dunklen Ecken, auf einsamen Plätzen oder in schlecht einsehbaren Straßen abzustellen – Öffentlichkeit schützt vor Diebstahl.

 Notieren Sie Rahmennummer, Marke und Typ Ihres Fahrrads in einem Fahrradpass und legen Sie ein aktuelles Foto Ihres Rads dazu oder benutzen Sie die digitale und kostenlose Fahrradpass-App der Polizei.

 Achten Sie auf eine Individualkennzeichnung an Ihrem Fahrrad. Bei vielen in Deutschland verkauften Fahrrädern ist eine individuelle Rahmennummer in den Rahmen eingraviert.

Mehr Informationen zum Schutz vor Fahrraddiebstahl sowie einen polizeilichen Fahrradpass zum Ausfüllen finden Sie im aktualisierten Faltblatt „Räder richtig sichern“ der Polizei, das in jeder (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle kostenlos erhältlich ist und im Internet heruntergeladen werden kann. Über die kostenlose Fahrradpass-App der Polizei können gleich mehrere Fahrräder per Smartphone registriert werden.


Hier gibt es die Broschüre im Internet:   https://bit.ly/2iamrvj 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.