• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Prozess um „Mord ohne Leiche“ wird fortgesetzt

11.02.2019

Oldenburg Es ist einer der wohl ungewöhnlichsten Prozesse seit langer Zeit – im Oldenburger Landgericht muss sich derzeit der 57-jährige Pole Marek Glinski für eine Straftat verteidigen, die tatsächlich nicht belegt ist: Der frühere Fremdenlegionär wird zwar des Mordes verdächtigt, ein zugehöriger Leichnam wurde bislang aber nicht gefunden.

Fünf Prozesstage sind bereits absolviert, der nächste steht diesen Dienstag bevor – im Zeugenstand werden ab 14 Uhr zwei frühere Partnerinnen des Angeklagten erwartet. Noch ist allerdings unklar, ob beide erscheinen und eine Aussage machen wollen oder können. Die Verhandlung vor der Schwurgerichtskammer ist für Besucher auch weiterhin öffentlich.

Zum Hintergrund: Im Juni 2017 verschwand die damals 55-jährige und im Stadtteil Krusenbusch beheimatete Witwe Danuta Lysien spurlos. Zuletzt wurde sie bei einem Einkauf am späten Samstagnachmittag des 24. Juni in einer Rossmann-Drogerie im „Kaufpark Kreyenbrück“ gesehen. Vermisst gemeldet wurde sie dann allerdings erst am 3. Juli – also neun Tage nach dem letzten Lebenszeichen. Die Oldenburger Staatsanwaltschaft hatte gegen Marek Glinski im Oktober schließlich Anklage wegen des Verdachts des Mordes, des Diebstahls und des Computerbetruges in sechs Fällen erhoben.

Seit Anfang Dezember wird ihm der Prozess gemacht. Die ersten Verhandlungstage liefen für den medienversierten 57-Jährigen, der bereits 20 Jahre wegen Mordes in einem polnischen Gefängnis gesessen hatte und im Frühjahr 2017 für zwei Wochen Mieter einer Wohnung von Danuta Lysien war, wenig erbaulich. Zwar konnten Ermittler und Gericht die wahren Gründe ihres Verschwindens noch nicht belegen, sehr wohl aber zahlreiche Lügen des Angeklagten widerlegen.

Noch bis Ende März sind weitere Verhandlungstage geplant. Mehr zum Fall im Spezial.


  nwzonline.de/danuta-lysien 
Marc Geschonke Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.