• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Jugendliche greifen Schüler in Oldenburger City an

14.12.2017

Oldenburg Drei unbekannte Jugendliche haben am Dienstag versucht, Schüler aus Norden nach einem Theaterbesuch zu überfallen. Das teilt die Polizei Oldenburg mit. Die vier Jungs im Alter von elf und zwölf Jahren verließen gegen 14 Uhr ein Fast-Food-Restaurant in der Langen Straße in der Innenstadt und liefen zu Fuß in Richtung Leffers-Eck. Die drei Jugendlichen hielten die Schüler auf und wollten Bargeld von ihnen haben. Einer der Jungs hatte 30 Cent dabei, die er den Jugendlichen gab.

Als die vier Kinder aus Norden weitergehen wollten, klaute einer der Jugendlichen einem Jungen eine Mappe aus dessen Rucksack. Bei einer anschließenden Auseinandersetzung stießen zwei der Täter zwei Kinder mit ihrem Ellenbogen ins Gesicht. Die Schüler flüchteten in ein Café und riefen eine Lehrerin an. Gemeinsam mit den Jungs ging sie zur Polizei.

Die Kinder beschreiben die Jugendlichen wie folgt: Der Haupttäter soll dunkelhäutig und zwischen 12 und 14 Jahre alt sein. Er ist ungefähr 1,50 m und untersetzt. Seine Haare sind kurz und dunkel und er hat eine rote Steppjacke getragen. Ein weiterer Täter soll im gleichen Alter sein, ungefähr 1,70 m groß, mit kurzen, blonden Haaren. Er hatte eine grünliche Steppjacke mit Fellkragen an und trug eine Zahnspange.

Hinweise gehen an die Polizei in Oldenburg unter 0441/790 4115.

Weitere Nachrichten:

Polizei Oldenburg | Leffers | Polizei