• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Vorfall In Oldenburg: Radfahrer lässt nicht überholen und zückt Messer

26.03.2020

Oldenburg Bei einem Streit zwischen zwei Fahrradfahrern hat einer plötzlich ein Messer gezückt. Diesen Fall, der sich bereits am Montagabend ereignete, aber erst einen Tag später angezeigt wurde, veröffentlichte die Polizei am Mittwoch.

Demnach war ein 53-jähriger Oldenburger um 19.20 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Amalienbrücke in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Einmündung in die Nikolausstraße wollte der 53-Jährige einen weiteren Radfahrer überholen, der den Mann jedoch nicht vorbeiließ. Mehrfach schnitt der Unbekannte dem Oldenburger den Weg ab.

Als das Überholen doch gelang, kam es zunächst zu einem Wortgefecht, woraufhin beide Männer stehenblieben. Der Unbekannte zückte plötzlich ein Messer und hielt es dem 53-Jährigen vor die Brust. Dann stieg er wieder auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Stautorkreisel weiter. Der 53-Jährige konnte noch sehen, wie der Unbekannte einer Frau auf einem Fahrrad mit Anhänger auf ähnliche Weise ebenfalls den Weg abschnitt, so die Polizei. Der Mann flüchtete mit seinem Rad anschließend den Stau entlang und bog in die Kaiserstraße ab.

Laut Zeugenbeschreibung handelte es sich einen etwa 20-Jährigen Mann, 1,75 bis 1,78 Meter groß, mit dunklem Vollbart und Brille. Er trug ein schwarz-weiße Bomberjacke, Jeans sowie Wollmütze und war auf einem älteren Damenrad unterwegs.

Zeugen können sich melden unter Telefon   790-41 15.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.