• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Polizei fahndet nach zwei Exhibitionisten

05.12.2011

OLDENBURG Die Polizei fahndet nach zwei Exhibitionisten. Ein Fall ereignete sich am Sonnabend gegen 5 Uhr. Zwei 18-jährige Frauen, die mit dem Rad auf dem Radweg parallel zum Osternburger Kanal unterwegs waren, bemerkten einen etwa 18- bis 19 Jahre alten Mann, der onanierte. Die eine Frau fiel vor Schreck vom Rad. Laut Polizei kam der Mann auf sie zu, fragte, ob sie sich verletzt habe, umarmte sie und streichelte sie an Intimbereichen. Die Frau schlug um sich, und der etwa 1,80 Meter große Mann, der eine schwarze Jacke und eine beigefarbene Hose trug, rannte davon. Er hinterließ ein silbernes Herrenfahrrad der Marke Rabeneick.

Im zweiten Fall trafen zwei 18-jährige Frauen am Sonntag gegen 0.55 Uhr in Höhe der ev. Kirche an der Bloherfelder Straße einen 30 bis 40 Jahre alten Mann mit heruntergelassener Hose an. Den Angaben zufolge beleuchtete er mit einer Taschenlampe seinen Genitalbereich und masturbierte. Laut den Zeugen trug der etwa 1,80 Meter große, kräftige Mann dunkle Kleidung, eine Mütze und eine schwarze Augenmaske.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.