• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Staatsschutz prüft Farb-Angriff auf Haus des NPD-Ratsherrn

27.05.2016

Oldenburg Erneut hat es einen Farbanschlag auf das Haus des Oldenburger NPD-Ratsherrn Ulrich Eigenfeld gegeben. Es ist der dritte in den vergangenen vier Jahren. Zehn mit schwarzer, roter und blauer Farbe gefüllte Glühbirnen seien in der Nacht zu Donnerstag gegen 2.20 Uhr gegen die Fassade und Fenster des Hauses geworfen worden, bestätigte die Polizei.

Dabei handele es sich zwar um eine normale Sachbeschädigung, aufgrund des politischen Hintergrunds Eigenfelds aber ist der Staatsschutz offenbar involviert. Bei den Tätern soll es sich um mindestens zwei Personen gehandelt haben, heißt es. Zeugen, die vom Lärm wach wurden, haben diese davonlaufen sehen. Anhaltspunkte hat die Polizei noch keine. Hinweise an die Polizei unter Tel. 7904115.

Marc Geschonke Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.