• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Wertvoll für die Inhaftierten

08.05.2018
Betrifft: „Revolution im Knast, Erinnerungen im Karton“; zum Gespräch zwischen dem Leiter der Justizvollzugsanstalt, Gerd Koop, und einem verurteilten Mörder (NWZ vom 30. April)

Wer kennt schon das Innenleben der Justizvollzugsanstalt Oldenburg? Gewiss die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Eindrucksvoll hat Marc Geschonke mit viel Empathie angesichts des Abschieds des Leiters das Spezielle dieser JVA dargelegt.

In dem Interview mit Gerd Koop und dem Protagonisten Zosse wird die Philosophie der Justizvollzugsanstalt deutlich: „Sauberkeit allezeit“, so Gerd Koop, und „klare Regeln.“

Das Leitbild des Hauses lautet: „Es gibt kein besseres Mittel, das Gute in den Menschen zu wecken, als sie so zu behandeln, als wären sie schon gut.“

Koop ist davon überzeugt, dass es in jedem Menschen wenigstens einen Punkt gibt, in dem er gut ist. Der Interviewpartner und Inhaftierte Zosse bestätigt, dass dieser Geist das Leben der dort „Einsitzenden und der Dienenden“ prägt.

Ich hätte diese Seite in der NWZ gerne anders überschrieben, vielleicht so: Der menschenfreundliche Leiter und die Humanität der Justizvollzugsanstalt.

Dennoch: Herzlichen Dank dem Redakteur, Respekt dem scheidenden Direktor und Mut und Zuversicht dem Protagonisten Zosse.

Franz Boegershausen Oldenburg

Ganz herzlichen Dank für die wunderbare Interview- Story mit Herrn Gefängnisdirektor Koop und dem Herrn Mörder „XYZ“. Derlei Einblicke in den Alltag nicht inhaftierter und inhaftierter Menschen erleichtern uns den Blick auf die Realitäten hinter Gefängnismauern und die damit verbundenen Hoffnungen, Sorgen und Nöte.

Der Herr Mörder hat, Dank wohl auch Herrn Koop, für sich einen Weg gefunden, der ihn in (hoffentlich) absehbarer Zeit wieder zu einem geachteten Mitglied der Gesellschaft heranbildet.

Aber abseits dieses Einzelfalls gibt es meines Erachtens noch so viele andere Täter, die zum Beispiel als Kinderschänder, Kindermörder, Raubmörder, Messerstecher, Diebe, Einbrecher etc. nur noch darauf warten, in einem Medium wie der Nordwest-Zeitung, einmal ihre Sicht der Dinge darlegen zu können. Ein Anfang ist gemacht – Fortsetzungen sind sehr erwünscht!

Michael Hopp Oldenburg

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.