• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Blaulicht

Wilhelm Brandt siegt erneut beim Schachturnier

18.11.2008

OLDENBURG Zum vierten Mal in Folge und insgesamt zum fünften Mal hat Wilhelm Brandt das Pokalturnier der Seniorenabteilung des Schachklubs Union Oldenburg gewonnen. Das im K.o.-System ausgespielte Turnier brachte in der 15. Auflage allerdings auch einige überraschende Ergebnisse. So gelang es Horst Kredel, den amtierenden Stadtmeister Friedhelm Weller bereits im Achtelfinale auszuschalten, während Vizemeister Heinrich Douwes sich im Halbfinale nach anfänglicher Gewinnposition Josef Blanket geschlagen geben musste.

Das Finale erreichten Blanket nach Siegen über Walter Grönnert, Horst Kredel und Douwes und Wilhelm Brandt, nachdem er Horst Steinbach und Alexander Bastron bezwungen hatte. Blanket erwies sich im Endspiel als überraschend stark und erzielte ein beachtliches Remis gegen Brandt, der das Turnier erst in der anschließenden Blitzpartie (Bedenkzeit zehn Minuten für jeden Spieler) für sich entscheiden konnte.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.