• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Brauchen Autos Platz auf Fahrradstraße?

22.10.2019
Betrifft: „ADFC stören Parkplätze am Haarenufer“, und Kommentar „Konsequent handeln“ von Patrick Buck (NWZ vom 12. Oktober)

Ja, auch Anwohner mit oder ohne Auto sind nicht zufrieden. Wieder wird an einer bestehenden Situation rumgeflickt, anstatt ein neues Konzept umzusetzen. Es liegt ein Vorschlag vor, durch eine hochgezogene Spundwand der Haaren enorm viel Platz zu generieren, der allen Nutzern und Gefährdungslagen gerecht wird.

Eine erste Maßnahme wäre, Besuchern von auswärts kostenloses Parken zu verwehren, und die bestehenden Stellflächen, auch in den Nebenstraßen, den Anwohnern vorzubehalten. Warum schaut niemand in vorbildlich konzipierte Varianten in anderen Ländern, statt dass Dogmatiker und der Amtsschimmel mal wieder kostenträchtig zu laut wiehern, aber zu kurz springen?

Hedwig und Inka Ibendahl Oldenburg

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ich schließe mich voll Ihrer Meinung an, dass die Parkplätze weg müssen. Scheinbar scheut sich die Stadtverwaltung, konsequent eine Fahrradstraße einzurichten, die diesen Namen auch verdient. Es darf nicht sein, dass wegen 34 Stellplätzen tausende von Radfahrern Einschränkungen hinnehmen müssen. Ich bin auch Autofahrer und weiß daher, wie schwierig es mitunter ist, einen Parkplatz zu finden. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass der Autoverkehr zugunsten von Fahrradverkehr zurückgedrängt werden muss. Hier spreche ich als Radfahrer. Der Umdenkungsprozess hat gerade erst begonnen.

Gerd Labowski Rastede

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.