• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Die Erfolgsformel am NGO gefunden

09.03.2017

Oldenburg 119 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 des Neuen Gymnasiums haben erfolgreich am aktuellen Durchgang des naturwissenschaftlichen Wettbewerbs „Heureka! – Mensch und Natur“ teilgenommen.

Das NGO war bei diesem Schülerwettbewerb zum vierten Mal in Folge am Start und erzielte seine bisher besten Ergebnisse. Im Jahrgang 5 landeten Tammo Mintken (Platz 3) und Miriam Gwinner (Platz 2) landesweit ganz weit vorn. Platz 1 des Jahrgangs 7 in Niedersachsen belegte Sven Hein.

Zwölf Kolleginnen und Kollegen aus den Naturwissenschaften hatten mit Chemielehrer Dr. Bernhard Sturm die Schüler motiviert und freuen sich nun über deren außergewöhnlichen Erfolg. Insgesamt 45 Fragen aus den Bereichen Mensch und Natur waren jahrgangsabhängig in 45 Minuten zu beantworten. Die Fünft- bis Achtklässler hatten dabei beispielsweise zu klären, welchen Nährstoff Nudeln hauptsächlich liefern (Kohlenhydrate), welcher Himmelskörper bei der Sonnenfinsternis in der Mitte steht (Mond), was Schiffe mit dem Sonargerät messen können (Wassertiefe) oder wie viele F-Tasten eine deutsche Computertastatur normalerweise hat (12).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.