• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Die vielen Seiten einer Zeitung

09.12.2016

Oldenburg Zeitung informiert. Aber sie kann auch miteinander ins Gespräch bringen, Sammelleidenschaften wecken, als Bilderbuch dienen, im Mittelpunkt eines Wissensquiz stehen oder als Material für unfassbar kreative Bastelideen dienen.

Auf welch unterschiedliche Weise Zeitung nützlich sein kann, dafür liefert das Projekt „Lesen & Schreiben verbindet“ den lebenden Beweis. Am Donnerstag startete eine neue Runde des medienkundlichen Projekts, das sich speziell an Förderschüler und Menschen mit Handicap richtet. Die gemeinsame Aktion von Nordwest-Zeitung und Bezirksverband Oldenburg (BVO) ist bundesweit einzigartig. Sie wird auch diesmal wissenschaftlich begleitet vom Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP). Ab 6. Januar (bis 7. April 2017) findet die siebte Folge des Projekts statt.

In den Räumen des Bezirksverbands in Oldenburg trafen sich am Donnerstag Vertreter der 25 angemeldeten Einrichtungen und Förderschulen zur Projektvorbereitung. Teilnehmer aus dem Vorjahr berichteten über ihre durchweg positiven Erfahrungen: Es sei erstaunlich, wie intensiv und begeistert sich Förderschüler und Bewohner von Einrichtungen mit der Tageszeitung befassen, die während des gesamten Projektzeitraums allen 255 Teilnehmern ständig zur Verfügung steht.

Für die Neuauflage von „Lesen & Schreiben verbindet“ deutet sich großes Interesse an Begegnungen unter den Projektteilnehmern an. Diverse Treffen wurden schon fest verabredet.

Gaby Schneider-Schelling
stv. Chefredakteurin
Chefredaktion
Tel:
0441 9988 2006

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.