• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Ein Hahn im Korb

10.07.2019

Das neue Königshaus des Schützenvereins Tell Wechloy ist erneut (fast) in Frauenhand – und wieder gibt es einen Hahn im Korb. Das gaben der 1. Vorsitzende Udo Reiners-Näther und Sportleiter Herbert Seehusen am Samstagabend beim Schützenball im Vereinsheim der Oldenburger Schützen bekannt.

Die neue Wechloyer Königin heißt Ann-Katrin Ochtrop, als Hofdame wählte sie Roswita Näther. Begleitet werden sie von ihren Rittern Karin Bunjes und – als einziger Mann im Königshaus und erst seit Kurzem im Verein – Jan-Niklas Umbach. Ebenso erst kürzlich Mitglied im SV Tell Wechloy, sicherte sich Franziska Lange mit dem besten Schuss bei der Jugend gleich den Titel der Jugendschützenkönigin. Als Adjutantin steht ihr Anneke Sperveslage zur Seite. Ann-Katrin Ochtrop hat übrigens aktuell die doppelte Königswürde inne: Sie ist zudem amtierende Landesverbandskönigin des Nordwestdeutschen Schützenbundes.

Gemeinsam mit befreundeten Vereinen wurde das neue Königshaus mit Tanz und Musik und großer Tombola ordentlich gefeiert.

Geehrt wurde am Abend zudem Ayleen Heuft nachträglich für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Anlässlich des Schützenballs hatte der SV Tell Wechloy wieder zum Pokalschießen für Firmen und Gruppen eingeladen. Hierbei hatten sich wieder zahlreiche sowohl erfahrene Schützen, als auch Amateure erfolgreich beteiligt. Die siegreichen Teams nahmen am Abend ihre Pokale und Präsente entgegen.

So sind die Etzhorner

Der Kindersachenflohmarkt der Grundschule Etzhorn wurde auch in diesem Jahr von der Etzhorner Nachbarschaftshilfe und dem Bürgerverein Etzhorn unterstützt. Auch wenn gleichzeitig am Hellmskamp der SV Eintracht Oldenburg das Jugendfußballturnier um den WE-Druck-Cup veranstaltete und dadurch einige Grundschüler beim Fußball eingebunden waren, wurde der Flohmarkt bei bestem Wetter ein schöner Erfolg. Viele, vor allem auch ältere Etzhorner, hatten unzählige Flohmarktartikel zur Verfügung gestellt, die von Schulkindern mit viel Engagement verkauft wurden. So wurde der Grundgedanke der Initiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ voll erfüllt, nämlich sich generationsübergreifend zu unterstützen und zu helfen.

Zusammen mit dem Erlös vom Kaffee- und Kuchenverkauf konnte der Schulkasse für die Kinder ein schöner Betrag von 400 Euro übergeben werden. Schulleiterin Susann Finger-Vosgerau und ihre Schüler waren durch die Unterstützung von Nachbarschaftshilfe und Bürgerverein sehr angetan, so dass für das nächste Jahr eine Wiederholung geplant ist. Übrigens, die nicht verkauften Flohmarktartikel werden dem Verschenkmarkt und anderen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Alles für die Ernte

Die Arbeitsgemeinschaft „Umwelt“ der Grundschule Klingenbergstraße nahm an dem Projekt „Essbare Schulen in Oldenburg“ des Ernährungsrates der Stadt teil. Die Mitarbeiterinnen des Ernährungsrates, Dorothea Jäger und Judith Busch sowie Uli Sa Lingenfelder, die ehrenamtlich die Lehrkräfte in Schulgärten unterstützt, arbeiteten an drei Tagen zusammen mit den Kindern der AG „Umwelt“ im schuleigenen Garten. Dort pflanzten sie Gemüsesetzlinge und Kräuter in die Schulbeete der Grundschule Klingenbergstraße. Die Kinder arbeiteten mit großer Begeisterung und konnten sich inzwischen auch schon über den ersten Ernteerfolg freuen. Nach den Sommerferien werden aus der dann hoffentlich reichen Ernte in der Schule gesunde, leckere Mahlzeiten zubereitet, auf die sich die Schüler jetzt schon freuen.


Mehr Infos unter   www.ernaehrungsrat-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.