• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Elektro-Experte auf „Mission Gold“

21.10.2016

Oldenburg Das BFE als Trainingslager: Sebastian Ruppert bereitet sich im und mit Hilfe des Bundestechnologiezentrums auf die Europameisterschaft der Berufe („Euro-Skills“) vor, die vom 1. bis 3. Dezember im schwedischen Göteborg steigt. Der 22-Jährige ist Deutschlands bester Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik und tritt für Schwarz-Rot-Gold in der Disziplin „Electrical Installation“ gegen die Landesmeister aus 16 weiteren Nationen an.

BFE-Dozent Ralph Saßmannshausen begleitet Ruppert nach Göteborg, um ihm dort zur Seite zu stehen. Schließlich warten auf ihn drei anstrengende Tage voll von anspruchsvollen Aufgaben, bei denen er unter Zeitdruck immenses elektrohandwerkliches Geschick und fundiertes Wissen in KNX- und LOGO!-Programmierung unter Beweis stellen muss. „Für einen Platz auf dem Podest kommt es auf Tempo und Qualität an“, sagt Saßmannshausen.

Zur Vorbereitung auf die schweren Aufgaben in Schweden nutzen auch die Besten der deutschsprachigen Nachbarländer die Kompetenz der Oldenburger Meisterschmiede: Matthias Moser und Yvan Fässler, die Landesmeister Österreichs und der Schweiz. „Das Niveau ist bei allen Dreien außerordentlich hoch“, sagt Saßmannshausen – der Vertrauen in seinen Schützling hat: „Das EM-Motto lautet: Go for Gold, Sebastian!“ Als Sieger der Deutschen Meisterschaft im BFE war Ruppert, der aus Colditz in Sachsen stammt und bei der Geringswalder GET GmbH ausgebildet wurde, „überragend“, sagt Saßmannshausen. Mit „seinen enormen Fähigkeiten, seiner stoischen Ruhe, Konzentration und Gelassenheit“ habe der 22-Jährige „sehr gute Chancen“. Es sei überhaupt „beeindruckend“, diese jungen Leute zu erleben.

Gleichwohl wäre Edelmetall nur das i-Tüpfelchen. Allein schon die Teilnahme an den EuroSkills – dem europäischen Ableger der seit 1950 stattfindenden Berufs-Olympiade „WorldSkills“ – sei überaus wertvoll für den Nachwuchs, sagt BFE-Direktor Thorsten Janßen. „Diese Erfahrung ist pure Motivation, weiter an seinen Fähigkeiten zu arbeiten und eine hochkarätige Karriere anzustreben.“

Deshalb fördern der Zen-tralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) mit Skills-Frontmann Manfred Köhler und Industrieunternehmen seit Jahren die Wettkämpfe des E-Nachwuchses auf nationaler und internationaler Ebene. „Dass wir als BFE mittendrin statt nur dabei sind, besitzt für uns einen hohen Stellenwert“, sagt Janßen – und verspricht Sebastian Ruppert geballte moralische Unterstützung: „Das gesamte BFE-Team wird vereint im Daumendrücken auf WhatsApp-Nachrichten aus Göteborg warten!“


Mehr Infos zu den EuroSkills:   http://euroskills2016.com/en 
Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.