• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Emotionale Abschlussfeier

03.06.2014

In vielen Erinnerungen schwelgten die Bundesliga-Handballerinnen vom VfL Oldenburg gemeinsam mit rund 100 Fans und Helfern bei der tränenreichen, aber auch ausgelassenen Saisonabschlussfeier auf dem Vereinsgelände am Sonntag. Die Spielerinnen, die den Verein verlassen werden, Wiebke Kethorn, Anna Loerper, Lois Abbingh, Rabea Neßlage, Maike Schirmer und Laura van der Heijden, wurden vom Fanclub „Hunteflammen“ verabschiedet und bekamen auf einer Leinwand zahlreiche Höhepunkte ihrer VfL-Karriere vorgespielt. Beim Grillen wurden viele Anekdoten ausgetauscht. Nach ihrer über 30-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für den VfL wurden zudem Kurt Hopf (ehemaliger Bundesliga-Hallensprecher) sowie Heide und Jürgen Uhlenhut geehrt und verabschiedet. Alle drei waren zuletzt im Kassen-Team tätig.

Nach der Feier fuhr VfL-Urgestein Kethorn nach Bremen, um dort bei Radio Bremen in der TV-Sendung „Sportblitz“ (buten un binnen) Rede und Antwort zu ihrem Karriereende zu stehen. Anschließend stieg sie in den Flieger nach Mallorca, wo das Team bis Donnerstag seine Mannschaftsfahrt verbringt. „Ich möchte tagsüber die Beine hochlegen und sie abends beim Tanzen bewegen“, freute sich Kethorn. Nicht alle VfL-Spielerinnen sind jedoch mit dabei, da sie von ihren Nationalmannschaften berufen wurden.

Während Torfrau Alexandra Meyer die Handball-Frauen des VfL II (Dritte Liga) verlässt, wird die länderspielerfahrene belgische Rückraumspielerin Andrea Mertens (19) die Mannschaft von Trainerin Alexandra Hansel zur neuen Saison verstärken. Mertens spielte zuletzt bei Zweitliga-Absteiger SG Kirchhof. Im Frühjahr belegte sie bei der Challenge-Trophy für Nationalmannschaften mit Belgien den vierten Platz. Für die HSG Bad Wildungen debütierte sie 2012 in der Bundesliga. Hansel: „Andrea wird unser Spiel mit ihrer Dynamik noch schneller machen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Deutsche Fechter-Bund hat 26 Sportler für die EM vom 7. bis 14. Juni in Straßburg nominiert. Im Aufgebot steht auch der gebürtige Oldenburger und dreifache Deutsche Meister Norman Ackermann (30). Er tritt mit dem Herrendegen im Einzel an. Ackermann begann seine Karriere im Fechtclub zu Oldenburg und ist mittlerweile für Tauberbischofsheim aktiv.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.