• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Ex-Minister Erich Küpker gestorben

19.03.2012

OLDENBURG Ex-Wirt­schaftsminister Erich Küpker ist tot. Der FDP-Politiker starb kurz vor seinem 79. Geburtstag am vergangenen Donnerstag. Küpker war von 1974 bis 1978 mit Unterbrechung in SPD- bzw. CDU-geführten Landesregierungen Minister für Wirtschaft und Verkehr. Ende der 1970er Jahre war er zudem Aufsichtsratsmitglied der Volkswagen AG.

Küpker wurde am 27. März 1933 als Sohn eines Landwirts geboren. Er besuchte die Volksschule in Wechloy, das Herbart-Gymnasium (ehemals Hindenburgschule), die Höhere Landbauschule in Witzenhausen und studierte 1958 bis 1961 Landwirtschaft an der Universität Kiel, wo er den Grad eines Diplom-Agraringenieurs erwarb. Nach dem Studium ging er ans Institut für Agrarpolitik in Kiel, von 1964 bis 1974 war er Angestellter bei der Staatlichen Kreditanstalt Oldenburg-Bremen – seit 1967 als Prokurist.

Bis 1986 gehörte Küpker mehrere Jahre dem Stadtrat an. Der Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes war u.a. Kreisvorsitzender der FDP und gehörte 16 Jahre dem Landesvorstand an, davon zehn Jahre als stellv. Vorsitzender. Mehr als 30 Jahre war Küpker Mitglied des Lions Club Oldenburg beim Heimatvereen Wechloy Ehrenmitglied. Küpker hinterlässt Ehefrau und zwei Kinder.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.