• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Bilanz: Fast jeden Tag ein Einbruch

22.02.2013

Oldenburg Die Kriminalität in Oldenburg hat wieder zugenommen. Mehr Einbrüche und Rohheitsdelikte ließen die Zahl der Verbrechen um 5,5 Prozent ansteigen. Das geht aus der am Donnerstag vorgestellten Kriminalstatistik hervor. Danach registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 16 131 Straftaten – 848 mehr als 2011. Es ist aber die zweitniedrigste Zahl in den vergangenen 15 Jahren. Die Aufklärungsquote blieb mit gut 57 Prozent auf dem Niveau von 2011.

„Wir nehmen diese Entwicklung natürlich ernst. Unser Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass sich jeder Bürger in dieser Stadt sicher fühlt“, sagte Polizei-Chef Johann Kühme. Dazu seien verschiedene polizeiliche Maßnahmen eingeleitet worden.

Bedenklich aus Sicht der Polizei ist der Anstieg bei den Körperverletzungen. Gemeldet wurden 1348 Taten (2011: 1172), darunter 347 Fälle (313) von schwerer und gefährlicher Körperverletzung. Die Zunahme führt Heinz Hensel, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion, nicht nur auf ein verändertes Anzeigeverhalten zurück. „Offenbar gibt es auch eine zunehmende Verrohung.“ Insbesondere bei größeren Veranstaltungen komme es vermehrt zu Schlägereien von Betrunkenen.

Sorgen bereitet der Polizei zudem der deutliche Anstieg der Wohnungseinbrüche – von 270 auf 346 Fälle. Das bedeutet, dass es 2012 im Durchschnitt fast jeden Tag einen Einbruch gab. Nur jede fünfte Tat wurde aufgeklärt.

Mehr als 46 Prozent aller Straftaten machten die Diebstähle aus. Steigerungen weist die Statistik sowohl beim Ladendiebstahl als auch bei den Diebstählen aus Fahrzeugen aus. Dagegen sank die Zahl der Fahrraddiebstähle um 83 auf 2279 Fälle.

Bemerkenswert ist der Rückgang der angezeigten Farbschmierereien von 930 auf 678 Taten. Johann Kühme wertete diese Entwicklung als Erfolg der in diesem Bereich eingesetzten Spezialeinheit. Immerhin fast 80 Prozent dieser Sachbeschädigungen wurden aufgeklärt.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.