• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Fest, Besuch und Wahlen

16.06.2017

Das 20. Stadtteilfest Osternburg wurde am Mittwoch auf dem Gelände der Freizeitstätte an der Kampstraße 22 gefeiert. Diesmal wieder mit einer Abendveranstaltung. Das Familienfest startete bereits um 15 Uhr und wurde mit einem bunten Rahmenprogramm gestaltet. Viele Vereine, Organisationen und Ehrenamtliche brachten viel Engagement ein, damit sich alle Gäste wohl fühlen und das Jubiläumsfest gefeiert werden konnte. Geboten wurden Spiel-, Sport- und Mitmachaktionen für Kinder. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Schullandheim besucht

Vertreter des Ausschusses für Stadtgrün, Umwelt und Klima des Rates der Stadt Oldenburg haben zusammen mit Vertretern der Stadtverwaltung das Schullandheim Bissel besucht, das mit seinem Gelände zur Stadt Oldenburg gehört. Der Vorstand der Schullandheimstiftung hatte dazu eingeladen und die Gelegenheit genutzt, die Räumlichkeiten und das Gelände zu zeigen sowie ausführlich über den laufenden Betrieb zu berichten. Von den Anwesenden gab es viel Lob für die Einrichtung und das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Fördervereins und des Stiftungsvorstandes. Der laufende Betrieb des Schullandheimes Bissel, das von den Oldenburger Grundschulen Röwekamp und Heiligengeisttor getragen wird, wird ohne Zuschüsse sichergestellt. Pro Jahr gibt es in dem Schullandheim ca. 6800 Übernachtungen – größtenteils von Kindern aus Oldenburger Schulen. Vor einigen Monaten hatte es Unstimmigkeiten gegeben, weil rund um die Gebäude unangemeldet Bäume gefällt worden waren. Die Verstimmung wurde ausgeräumt.

SPD wählt

Der SPD-Ortsverein Stadtmitte-Süd/Osternburg hat im Gemeindehaus Arche einen neuen Vorstand gewählt. Auf der Versammlung trug die Sozial- und Schuldezernentin der Stadt, Dagmar Sachse, vor zu aktuellen Entwicklungen in der Schul- und Bildungslandschaft, u.a. zum Ganztagsausbau, zur Umsetzung der Inklusion an den Schulen und über den Schulentwicklungsplan. Ortsvereinsvorsitzender Ulf Prange zog Bilanz über die letzten zwei Jahre, betonte dabei das gute Abschneiden bei der Kommunalwahl im Wahlbereich II und stellte heraus, dass es gelungen sei, mit dem letzten Haushalt ein Familienzentrum für Osternburg und den Ausbau der Grundschule Drielake zur Ganztagsschule auf den Weg zu bringen. Im Amt bestätigt wurden Ulf Prange (Vorsitzender), Nicole Piechotta und Karsten Dierig (stellv. Vors.), Werner Wassenberg (Kassierer), Heidrun Sommerfeld (stellv. Kassiererin), Raphael Heitmann (Schriftführer), Ute Prange (stellv. Schriftführerin), Bianca Klimsch, Kai Zerhusen, Jan Kalkmann, Malte Diehl, Frank Schnitker (Beisitzer), Ulla Frese und Erhard Giebe (Revisoren). Neu gewählt wurden Gabi Wiegand, Helmut Meyer (stellv. Vors.), Gerlinde Backer, Sven Röhr, Xiyas Sterk (Beisitzer) und Anita Fietz (Revisorin).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.