• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Filmclub-Chef spielt Rolle im Landesverband

08.02.2012

OLDENBURG Auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Niedersachsen im Bund Deutscher Film- und Video-Amateure (BDFA) wurde der Oldenburger Norbert Pollak, Vorsitzender des Oldenburger Film-Clubs „Flash Off“, zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit dem Hannoveraner Heiko Görner (1. Vorsitzender ) führt er nun den Landesverband. Mit dem Jury-Referenten Wolfgang Albrecht gehört noch ein zweites Mitglied von „Flash Off“ dem Vorstand an.

Der Oldenburger Club wird sich am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. März, in Hannover an den Niedersächsischen Amateur-Film-Festspielen beteiligen. Gezeigt wird der Gemeinschaftsfilm „Ausgemustert“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.