• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Flotte Beine, kluge Köpfe

31.05.2018

Da ist den Tänzerinnen des Hundsmühler TV am Sonntag ein richtiger Coup gelungen: Bei den Landesmeisterschaften gewannen die beiden Teams „Mobilé“ (Kinder) und „Suplimento“ (Erwachsene) jeweils in der Sparte Modern Jazztanz. „Für einen Verein ist es natürlich immer schön, solche Erfolge verbuchen zu können“, sagt Trainerin Conny Burkert. Die 42-Jährige trainiert schon seit über 20 Jahren Tanzgruppen. Der Spaß stehe aber im Vordergrund, betont sie.

Eine weite Anreise hatten die Teams nicht. Ausgerichtet wurde das Turnier vom Bürgerfelder Turnerbund. Am Ende musste nicht nur die Choreographie einwandfrei abgeliefert, sondern auch der Hitze in der Halle getrotzt werden. Schließlich herrschten am Wochenende bis zu 30 Grad.

Das Kinderteam „Mobilé“ hat mit der Landesmeisterschaft den höchstmöglichen Wettbewerb gewonnen. Denn erst ab der Jugendwertung geht es weiter zu den Deutschen Meisterschaften. Bei der Landesmeisterschaft traten die Mädchen gegen sieben weitere Gruppen an. Ins Finale schafften es nur die besten Drei. „So gut wie im Finale habe ich sie noch nie tanzen sehen“, schwärmt Burkert. Auf beide Teams sei sie sehr stolz. Die Frauen von „Suplimento“ haben sich hingegen nicht zum ersten Mal für den großen Wettbewerb vom 14. bis zum 16. September in Witten (Ruhrgebiet) weiterqualifiziert. „Auch wenn Ferien sind, werden wir weiter trainieren und an der Choreo feilen!“, sagt Burkert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht verrechnet

Etwa zwei Stunden rauchten die Köpfe. Aber es gab auch Spiel und Spaß. Ungefähr 80 Grundschüler der Klassen 3 und 4 waren in er Aula der Cäcilienschule zur dritten Runde der niedersächsischen Mathematikolympiade angetreten. Schüler hatten sich bereits in zwei vorigen Runden qualifiziert. Die Teilnehmer kamen von den Grundschulen Babenend, Haarentor, Hermann-Ehlers, Hogenkamp, der Katholischen GS Eversten, Wallschule und der GS Wüsting (Hude).

Sie wurden betreut durch Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b. Nach einem Mittagessen in der „Cäciteria“ wurden die Urkunden und Preise verteilt. Es konnten sogar fünf erste Preise verliehen werden. Sie gingen an die Drittklässler Jannes Thurner (Haarentorschule), Mattis Fietz und Niklas Lösche (beide Hermann-Ehlers-Schule) sowie an die Viertklässler Erik Rohenkohl (Haarentorschule) und Antonia Hesse (Kath. Grundschule Eversten). Urkunden, Medaillen und kleine Anerkennungsgeschenke überreichten Maren Hawighorst und Schüler ihrer Mathematik-AG. Schulsieger wurde die Grundschule Haarentor, dicht gefolgt von der Kath. Grundschule Eversten und der Wallschule.

Die von Maren Hawighorst organisierte Veranstaltung reiht sich ein in verschiedene weitere Angebote zur Mathematikförderung an der Cäcilienschule. Dazu zählen auch das jährliche Mathecamp in Kooperation mit der Universität Oldenburg. sowie die wöchentliche Mathematik-AG.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.