• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Freifeld Festival: Fragen vom Programm bis zum Campen

17.07.2014

Oldenburg Kulturlounge, Kulturetage, Kultursommer – in Oldenburg wird man geradezu überschwemmt mit Kulturangeboten. Warum braucht die Stadt trotzdem noch ein Kulturfestival wie das „Freifeld“? Diese und viele weitere Fragen beantworteten zwei Freifeld-Macher am Mittwochabend im NWZ -Livechat.

Katharina Wisotzki und Amon Thein plauderten und diskutierten mit Online-Redakteurin Inga Wolter. Sie erzählten von den Anfängen des noch sehr jungen Festivals und verrieten, was das Programm in diesem Jahr (22. bis 24. August, Kaserne Donnerschwee) bietet. Auch warfen sie einen Blick auf die Oldenburger Kulturszene: Was hat sich getan? Was fehlt noch?

Doch auch private Fragen wurden gestellt. Etwa danach, ob die Macher selbst das Festival genießen können. Thein ließ durchblicken, dass er wenig Gelegenheit hat, das Programm zu verfolgen.

Für Oldenburg sei das Freifeld-Festival ein ideale Ergänzung des kulturellen Angebots, beantwortete Wisotzki die leicht provokante Frage, ob die Stadt noch mehr Kultur vertragen könne. Zum Thema Programm gab sie Oldenburgern den Tipp, sich das Stück „Argeles-sur-Mer“ anzusehen – da gibt’s Fahrräder auf der Bühne. Ein besonderer Film sei „Ein Märchen von einer unmöglichen Stelle im Universum“.

Auch zum Thema Essen (vegetarisch, nichts darf mitgebracht werden, auch keine Flaschen) und Übernachtung (es gibt nur noch wenige Plätze fürs Campen) wurden beantwortet. Mit dem Freifeld-Band am Handgelenk hat man im nicht weit entfernte Freibad am Flötenteich freien Eintritt und kann dort duschen.


Der Chat zum Nachlesen unter   www.nwzonline.de/freifeld-chat 
Inga Wolter Redakteurin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2155
Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.