• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Für bunten Festumzug viele Zufahrten gesperrt

28.09.2016

Oldenburg Der Kramermarktsumzug startet am Samstag, 1. Oktober, um 13.45 Uhr auf der zweieinhalb Kilometer langen Strecke zum Festgelände. Für das bunte Spektakel aus Kostümen, guter Laune und Kamelleregen werden Teile der Innenstadt ab mittags gesperrt.

Grafik: Straßensperrungen zum Kramermarktsumzug

Ab 12.15 Uhr betrifft das die Hindenburgstraße, Cäcilienstraße, Roggemannstraße, Moltkestraße, Roonstraße, Bismarckstraße, Herbartstraße, Wunderburgstraße, Otto-straße und Wienstraße.

Ab 13.30 Uhr werden Theater- und Heiligengeistwall, Am Stadtmuseum, Donnerschweer Straße (Pferdemarkt bis Lindenstraße), Straßburger Straße, Berliner Platz und Maastrichter Straße gesperrt, sowie Ofener Straße ab Herbartstraße/Peterstraße stadteinwärts.

Ab 13.40 Uhr werden die Hauptstraße (Marktplatz Eversten bis Marschweg) sowie die Gartenstraße gesperrt.

Keine Durchfahrt gibt es ab 13.50 Uhr an Schützenhofstraße, Bremer Straße, Damm, Poststraße ab Amalienstraße, Paradewall und Schlosswall in Richtung Gartenstraße.

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.