• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Aktionstag Demenz: Gemeinsam den Alltag erleichtern

30.09.2013

Oldenburg Ist meine Oma nur schusselig, wenn sie mich mit dem Namen meiner Mutter anspricht, oder sind das erste Anzeichen von Alzheimer? Diese und viele weitere Fragen stellten Interessierte am Sonnabend beim Aktionstag Demenz in den Schlosshöfen.

Dafür standen sowohl die Oldenburger Alzheimer Gesellschaft als auch vier Berufsbildende Schulen im Bereich Altenpflege Rede und Antwort. Das Angebot an diesem Tag reichte von generellen Informationen zum Krankheitsbild bis hin zu intensiven Beratungsgesprächen bei Einzelfällen.

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschulen zeigten an ihren Ständen unter anderem Möglichkeiten, den Alltag von Betroffenen zu erleichtern. Schwierigkeiten, demente Menschen zum Essen zu motivieren, können zum Beispiel durch Geschirr in der Signalfarbe rot oder durch in Form gebrachte passierte Speisen gelöst werden. Die Erinnerung lässt sich in einigen Fällen durch Musik oder mit Hilfe eines Memorys aus alten Fotos wieder auffrischen.

Brunhilde Becker, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft, freute sich über die positive Resonanz: „Da die Hemmschwelle bei so einer Aktion sehr niedrig ist, kann man viele Menschen erreichen.“

Die Zahl der an Demenz Erkrankten in Oldenburg lässt sich statistisch anhand des Alters der Einwohner berechnen. „Aktuell gehen wir von 2650 Betroffenen aus, wobei jährlich ungefähr 600 Neuerkrankungen hinzu kommen“, erläutert Becker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl in Oldenburg erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Oldenburger Alzheimer Gesellschaft, die sich aus Angehörigen und Fachleuten zusammensetzt, gibt Hilfestellung bei Problemen aller Art, die mit Demenz einhergehen. In der Selbsthilfegruppe können außerdem Kontakte geknüpft und Tipps ausgetauscht werden.


Mehr Infos unter   www.alzheimer-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.