• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Übernimmt die Bredo-Weft die Elsflether Werft?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Gläubiger Beraten über Gorch-Fock-Debakel
Übernimmt die Bredo-Weft die Elsflether Werft?

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Große Auftritte

11.04.2017

Ihren großen Auftritt hatten die Kinder aus der Wallschule zum Abschluss ihres Zirkus-Projektes. Mit einigem Stolz zeigten sie ihren Familien die Ergebnisse des Trainings.

General befördert

Der Kommandeur der 1. Panzerdivision, Brigadegeneral Markus Laubenthal, ist in Berlin von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Generalmajor befördert worden. Damit wird das in der Henning-von-Tresckow-Kaserne beheimatete Divisionskommando wieder durch einen „Zwei-Sterne-General“ geführt.

Die Angehörigen des Stabes begrüßten ihren General beim Eintreffen mit einem Spalier und dreifachem „Panzer Hurra“. Laubenthal hat das Kommando der 1. Panzerdivision am 17. Februar übernommen. Seine vorrangige Aufgabe in den nächsten Monaten wird es sein, die Division im Rahmen der Einsätze und der einsatzgleichen Verpflichtungen zu führen.

Demenzkranke erzählt

Auf großes Interesse stieß die Veranstaltung des Demenznetzes Oldenburg und des Klinikums Oldenburg mit Helga Rohra, die Einblicke in ihr Leben mit Demenz gab. Nun ist eine Wiederholungsveranstaltung im November geplant.

Helga Rohra hat vor zehn Jahren die Diagnose Demenz erhalten. Damals war sie 54 Jahre alt und fiel in ein tiefes Loch. Doch seit 2010 ist die ehemalige Simultandolmetscherin, die sieben Sprachen perfekt beherrschte, zur Aktivistin geworden. Sie reist durch Europa und engagiert sich für an Demenz erkrankte Menschen. „Früher habe ich Sprachen gedolmetscht, heute dolmetsche ich die Gedanken und Gefühlswelten von Menschen mit Demenz“, begann sie ihren Vortrag vor 160 Gästen. „Ich möchte sie berühren, Mut machen, Kraft spenden.“

Dann gewährte sie einen tiefen Einblick in ihr Leben mit Demenz. Es fiel ihr immer schwerer, Fachvokabeln zu lernen, dann kamen Wortfindungsprobleme, Desorientierung und das Vergessen ihres Fachvokabulars hinzu. Nach vielen Arztbesuchen und Fehldiagnosen stand zwei Jahre später die Diagnose Lewy-Body-Demenz fest. „Was ich erlebt habe, steht vielen von ihnen noch bevor: Eine Frühdiagnose ohne Ursachenbehandlung. Denn es gibt kein Medikament gegen Demenz“, machte sie unmissverständlich klar. „Ich dachte nach und kam zu der Erkenntnis, dass es nur einen Weg für mich gibt: Selbstverantwortlich mit meiner Erkrankung leben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.