• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Fußball: GVO II erteilt Ohmstedern Lehrstunde

15.09.2015

Oldenburg Keine Chance gelassen hat Tabellenführer Post SV dem VfL III im Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse. Erster Verfolger bleibt der TSV II, der beim 7:0 gegen Tura 76 ebenfalls keine Mühe hatte. Der FC Ohm­stede II bekam durch ein 0:0 gegen Eintracht II den ersten Fleck auf seiner weißen Weste. Polizei SV und Tura warten weiter auf ihre ersten Punkte.

Post SV - VfL III 6:1. „Ich will ja nicht übertreiben, aber das Spiel meiner Mannschaft war granatenmäßig gut“, meinte Post-Coach Jo Alder. Sein Team zeigte den Gästen von Beginn an die Grenzen auf. „Post hat richtig guten Fußball gespielt. Wir hatten keinen Zugriff und sind eigentlich immer nur hinterhergelaufen“, erklärte VfL-III-Coach Peter Felsen nach der Lehrstunde für sein Team.

TSV II - Tura 76 7:0. Die Gäste waren in dem auf ihrem Platz am Niedersachsendamm ausgetragenen Duell absolut chancenlos und rutschten auf den letzten Tabellenplatz. „Wir haben Turas Fehler in der ersten Halbzeit gut ausgenutzt und dann auch in der Höhe verdient gewonnen“, meinte TSV-II-Spielertrainer Ertunc Sarigül, dessen Team zur Pause 5:0 führte. „Wir haben gegen ein sehr gutes Team gut dagegen gehalten, auf die Leistung der zweiten Halbzeit können wir aufbauen“, sagte Tura-Coach Stephan Moorlampen.

FC Ohmstede II - SV Eintracht II 0:0. Vor der Pause hatten die Gastgeber leichte Vorteile, waren aber nicht torgefährlich. Nach Wiederbeginn verstärkte die FCO-Reserve den Druck und rannte nach der Gelb-Roten Karte für Ercan Altuntas (80. Minute) vehement an. Der gute Gästeschlussmann Jan Brandes hielt aber mit zwei guten Paraden den etwas glücklichen Punkt für die Etzhorner fest.

SV Ofenerdiek II - TuS Eversten III 1:5. Nach torloser erster Halbzeit brachte Jannik Bolten den Aufsteiger in Front, ehe die Partie zugunsten der Gäste kippte. Nach einer Notbremse im Strafraum verwandelte Matthias Krusche den Elfmeter (52.), Andre Konen legte kurz darauf das 1:2 nach. In der Schlussphase schossen Everstens Routiniers einen klaren Sieg heraus. „Der Platzverweis war der Knackpunkt. Danach hat Eversten seine ganze Routine und Cleverness ausgespielt“, sagte SVO-II-Coach Ralf Herrmann.

Polizei SV - SW Oldenburg II 2:3. Die Sandkruger bestimmten klar die erste Halbzeit. Jan Dirk Klassens erzielte vor der Pause die verdiente Gästeführung und erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel auf 2:0. Nach dem dritten Treffer durch Marcel Stoyke schien die Partie entschieden, doch die Wechloyer wachten auf und kamen noch zum 2:3. „Nach dem 0:3 haben wir aufgemacht. Am Ende reichte es aber nicht mehr zum ersten Punkt“, meinte PSV-Coach Daniel Herrmann.

FC Ohmstede III - GVO II 0:6. „GVO hat uns eine Lehrstunde erteilt“, meinte FCO-Trainer Ivo Pavlov nach dem Debakel. Sein Team hielt bis zur Pause mit und lag durch ein Tor von Felix Schmidt nur 0:1 hinten. Nach dem Seitenwechsel war Schmidt aber nicht mehr zu halten und erzielte vier weitere Treffer.

FC Ohmstede IV - Krusenbuscher SV 4:0. Die ersatzgeschwächten Gäste wurden vom Liganeuling aus Ohmstede kalt erwischt. Schon nach 23 Minuten führte der FCO IV mit 3:0. Danach wurde der KSV etwas stärker, die Bemühungen wurden aber nicht mit einem Torerfolg belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.