• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Hallen-Chef spielt Doppelpass

17.05.2014

Oldenburg Die „Initiative Nordweststadion“ hat einen prominenten Fürsprecher gefunden: „Ich unterstützte einen Stadion-Neubau sehr“, sagt Weser-Ems-Hallen-Chef Jan Wartemann. „Vom Platz her“ wäre der Standort an der vorderen Maastrichter Straße machbar. Sollte das Projekt tatsächlich kommen, spricht sich Wartemann dafür aus, das Stadion als Ergänzung zum Veranstaltungsangebot unter der Regie und in Verantwortung der Weser-Ems-Halle zu betreiben.

Der Hallen-Chef warnt indes vor allzu großer Euphorie. Der von der Initiative anvisierte Stadion-Standort befinde sich auf dem „verseuchtesten Boden Oldenburgs“. Wartemann schätzt, dass die Kosten für die Entsorgung des ehemals als Mülldeponie genutzten Untergrunds auf dem früheren Bahngelände in die Millionen gehen wird. Der Bereich sei mit der „höchsten Belastungsstufe“ klassifiziert worden, so Wartemann.

Der Geschäftsführer weist auch darauf hin, dass der von der „Initiative Nordweststadion“ vorgelegte Entwurf das Hallen-Grundstück am Rand berührt und 300 Parkplätze überdeckt. Einen Verhinderungsgrund sieht Wartemann darin nicht: „Das kann man alles lösen.“ Es bestehe die Möglichkeit, die Parkplätze in Richtung der Straße Unterm Berg zu verlegen. Dann sei allerdings eine Lärmschutzwand nötig, die zusätzliche Kosten aufwerfen werde.

Die im Umfeld der Oldenburger Faninitiative entstandene „Initiative Nordweststadion“ wendet sich gegen Investitionen in den drittligareifen Ausbau des Marschwegstadions, über die der Rat am 26. Mai entscheidet.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.