• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Generalbundesanwalt übernimmt  Fall Lübcke
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Herzlich gelacht

23.09.2017

Es ist eines der erfolgreichsten Comedy-Formate – weil es so viel Abwechslung bietet. Am Donnerstag kam die Komische Nacht bereits zum 17. Mal nach Oldenburg. In verschiedenen Lokalen drängten sich die Leute auf den Stühlen, um sich von professionellen Spaßmachern amüsieren zu lassen.

Der große Vorteil für die Zuschauer war wie üblich, dass sie sich gemütlich zurücklehnen konnten. Denn während sie einfach vor Ort blieben, wechselten die Komödianten mehrfach am Abend ihren Auftrittsort. Auf diese Weise bekam das Publikum pro Lokal fünf verschiedene Auftritte von jeweils 25 Minuten zu sehen.

Mit dabei waren diesmal unter anderem Andreas „Spider“ Krenzke, Sebastian Schnoy, Alain Frei, Mirja Regensburg, Jan Mattheis und Glenn Langhorst.

Die 18. Auflage der Komischen Nacht ist bereits geplant. Sie findet am 19. April 2018 in elf verschiedenen Lokalen statt.

OUT lässt sich feiern

Insgesamt hat das Oldenburger Uni-Theater OUT in 25 Jahren 402 Produktionen mit mehr als 1400 Aufführungen auf die Bühne gebracht. Dieses Jubiläum wurde nun gefeiert mit Sektempfang, Showprogramm und warmen Worten von vielen Gästen. Großes Lob für die Arbeit gab es unter anderem von Ted Thurner, Geschäftsführer des Studentenwerks.

Derzeit werden pro Semester fünf Produktionen aufgeführt. Hinzu kommen diverse Einzelveranstaltungen. Bespielt werden die beiden Bühnen des Unikums am Uhlhornsweg sowie die KuBar an der Oldenburger Fachhochschule.

Inforum bei der NWZ

Digitaler Wandel, neue Medien und Fake-News waren nur einige der Themen, über die Mitglieder des Inforum-Fördervereins am Freitag mit Ulrich Schönborn, Mitglied der NWZ-Chefredaktion, diskutierten. Der Förderverein, der die Arbeit der Oldenburger Bildungs- und Kultureinrichtung für Senioren unterstützt, war zu Gast im Medienhaus der Nordwest-Zeitung an der Peterstraße. Dabei besichtigten die Besucher auch die Redaktion und blickten den Redakteuren bei der Produktion der aktuellen Ausgabe über die Schulter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.