• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

In Bewegung und kreativ

17.01.2019

Vollen Einsatz zeigten 120 Mädchen beim großen Fußballturnier des Projektes „Mädchen kicken mit – Kicking Girls“. Im Sportpark Donnerschwee ließen Teams der an dem Projekt beteiligten Oldenburger Grundschulen die Bälle rollen. Mit dabei waren die Schulen Drielake, Kreyenbrück, Donnerschwee, Bloherfelde, Staakenweg, Ohmstede, Dietrichsfeld, Babenend, Bürgeresch und Krusenbusch. In vielen spannenden Spielen kämpften die AGs um den Sieger-Pokal. Am Ende waren die Mädchen der Grundschule Kreyenbrück die glücklichen Gewinnerinnen.

In diesem Jahr stand der Fair-Play-Gedanke besonders im Fokus. Alle Spiele wurden eigenverantwortlich und ohne eigene Schiedsrichterinnen ausgetragen, denn der Spaß am Spiel sollte im Vordergrund stehen. Auch der Turniermodus wurde leicht verändert, so dass alle Teams mehr Spielzeit hatten und Sieg und Niederlage nicht im Vordergrund standen.

Zudem konnten die Mädchen jeweils eine Stimme für das fairste Team abgeben. Die Mädchen der Grundschule Bürgeresch erhielten dabei die meisten Stimmen und damit auch den Fairplay-Pokal. Abgerundet wurde das Turnier durch eine Fahnenmalaktion, bei dem jedes Team eine eigene Fahne für die Schule gestalten konnte.

Projektleiterin und Turnierorganisatorin Imke Weßling resümierte zufrieden: „Das Konzept ist aus unserer Sicht voll aufgegangen, alle Kinder hatten Spaß, und das Spielen an sich stand im Vordergrund“. Für ihre Leistungen wurden alle Mädchen mit einer Medaille ausgezeichnet.

Das Mick-Projekt wird vom Gleichstellungsbüro der Stadt gefördert. Insgesamt sind an dem seit 2008 bestehenden Projekt zwölf Grundschulen sowie die Integrierten Gesamtschulen Flötenteich und Kreyenbrück beteiligt. In den Arbeitsgemeinschaften soll den Mädchen der Spaß an der Bewegung vermittelt werden und sie sollen zum Sporttreiben im Verein motiviert werden.“

Zirkus auf Gnadenhof

Ein bewegtes Wochenende verlebte der Zirkustrupp der IGS Flötenteich bei der „Mensch-Tier-Oase“ in Augustendorf. (Landkreis Cloppenburg). Deren Besitzerin Elke Striowsky empfing die Kinder herzlich und erzählte ihnen vom Leben und der Arbeit auf dem Gnadenhof. Ponys, Esel, Hühner, Schweine, Hunde und zwölf Welpen finden hier ein Zuhause. Begleitet wurden die Schüler von der IGS-Lehrerin Annegret Meyer, der Zirkuspädagogin Ines Rosemann (Zirkusschule Seifenblase) und der FSJlerin Yuna Roßkamp. Einige Kinder konnten an einem Hundetraining teilnehmen, andere übten das Jonglieren sowie Tricks auf Ein- und Hochrädern oder bauten Pyramiden. Und wie Schwein Fridolin fühlten sich auch die Kinder auf dem Anwesen „sauwohl“.

Ausgezeichnete Ideen

Mit einer Preisverleihung endete das gemeinsame Projekt des Alten- und Pflegeheims Marienhort (Caritas Oldenburg) an der Bodenburgalllee und des Fachbereiches Architektur der Jade Hochschule Oldenburg. Die Fragestellung, wie ein einladender und zeitgemäßer Eingang mit Café- und Restaurantbereich aussehen sollte, beschäftigte sechs Masterstudenten unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Arendt und Ulf Janssen M.A. als Lehrbeauftragter. Vier Entwürfe kamen in die Vorauswahl und wurden während einer Feierstunde vorgestellt und anschließend prämiert. Die Ideen reichten von der Öffnung der Aufenthaltsräume in eine großzügige Terrassen- und Sitzlandschaft über die Integration von Aquarien als Raumteiler bis hin zur Verkehrsberuhigung des Eingangsbereichs.

Die professionell ausgearbeiteten Konzepte wurden von einem Gremium aus Fachhochschule und Caritas prämiert. Den Preis für den besten Entwurf erhielten Ann-Christin Gehl und Karina Fennen, den zweiten Platz belegten Julia Wünscher und Vanessa Knaus und den dritten Platz teilten sich Marius Jüstel und Egemen Kerem Özkan.


  www.kicking-girls.info 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.