• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Innehalten am Buß- und Bettag

20.11.2014

Oldenburg Krieg und Frieden – das war das Motto des diesjährigen Projekttages an den BBS Wechloy. Traditionell wird der Buß- und Bettag genutzt, um aus einem normalen Schultag einen Tag der Besinnung zu machen.

Die Veranstaltungskaufleute des zweiten Ausbildungsjahres hatten ein breites Angebot an Workshops und Kursen auf die Beine gestellt und einen Großteil der Finanzierung durch den Kuchenverkauf über mehrere Wochen gesichert. Das Programm wurde von den etwa 800 Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen.

Der Bogen spannte sich von der Geschichte über aktuelle weltpolitische Themen bis zu Krieg und Frieden im persönlichen Alltag. Etwa 40 Referentinnen und Referenten waren dafür gewonnen worden. Dazu gehörten Zeitzeugen, wie Horst Milde und Renate Emde, die eindrucksvoll ihre Erlebnisse von Vertreibung und Flucht im und nach dem 2. Weltkrieg schilderten. Oberleutnant Tim Löscher und Kapitänleutnant Philipp Tüngler berichteten von ihrem Marineeinsatz in Somalia und Burkhard Seeberg vom Zeitzeugenbüro der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen über seine Erfahrungen als politischer Häftling der DDR.

Viele Schülerinnen und Schüler hatten Workshops vorbereitet zu Themen wie Cybermobbing, Informationskrieg, Sicherheit von Smartphones und sozialen Netzwerken, Bundeswehr und Afghanistan, Jesiden, Zivilcourage und vieles mehr.

Für einen musikalischen Ausklang sorgte Jill Thörner, die mit kraftvoller Stimme den Song „We are the world“ intonierte. Dazu wurde ein Banner in Form einer Weltkugel in der Pausenhalle herabgelassen, vor dem sich alle noch einmal zum Abschlussbild versammelten.

„Wir wollten die gewaltige Bandbreite, die sowohl Krieg als auch Frieden in sozialer, kultureller und ökonomischer Hinsicht mit sich bringt, zeigen – und ich glaube, das haben wir geschafft“, sagte eine Schülerin des Organisationsteams, die sich bei allen bedankte, „die es ermöglicht haben, den Besuchern ein solch großes Programm zu bieten!“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwztv.de/oldenburg-stadt 
Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.